| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Tag der Heimat mit Kranzniederlegung am Mahnmal

Wermelskirchen. Der Tag der Heimat, den der Bund der Vertriebenen des Stadtverbandes am Sonntag, 3. September, feiert, steht unter dem Leitwort: "60 Jahre Einsatz für Menschenrechte, Heimat und Verständigung." Dazu wird es in diesem Jahr nur eine Feierstunde am Mahnmal des deutschen Ostens an der Dhünner Straße geben - die Kulturveranstaltung fällt aus Krankheits- beziehungsweise Altersgründen aus, heißt es in der Einladung des Stadtverbandes. Die Ansprache am Mahnmal hält Adalbert Raasch, Landesvorsitzender der Landschaftschaft Pommern. "Wir wollen mit Kranzniederlegungen unseren Toten von Flucht und Vertreibung gedenken", schreibt der Stadtverband.

3. September, 11.15 Uhr, Mahnmal an der Dhünner Straße.

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Tag der Heimat mit Kranzniederlegung am Mahnmal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.