| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Trainingscamp-Premiere geglückt

Wermelskirchen. "Finde deinen Sport" heißt es drei Tage in Pohlhausen. Dort stehen die Sportarten Tennis, Judo und Fußball im Mittelpunkt. Von Sephan Singer

Trotz drei krankheitsbedingter Absagen startete gestern das Trainingscamp "Finde deinen Sport" auf der Sportanlage in Pohlhausen mit 28 Jungen und Mädchen. Bis morgen können die Kinder hier mit realistischen Anfängertrainingseinheiten die drei Sportarten Tennis, Judo und Fußball ausgiebig ausprobieren. Für die drei Organisatoren vom Judoclub (JC) Wermelskirchen sowie Tennis-Tura und Fußball-Tura Pohlhausen ist die Premiere ihres Camp damit gelungen: "Die Anmeldungen liefen anfänglich sehr schleppend. Mit der Teilnehmerzahl von 28 ist alles super. Wir wissen nun für das nächste Mal, dass wir Luft für gut 36 Kinder haben. Das sehen wir jetzt, wir sind zufrieden. Letztlich wollen wir ja auch sicher stellen, dass alle Jungen und Mädchen richtig zum Zuge kommen", sagte Katrin Borchardt, die mit ihrer Schwester Anika Graf das Trainingscamp initiierte und federführend organisiert.

Eingeteilt in drei Gruppen, trainieren die Nachwuchssportler alle drei Sportarten bis einschließlich heute unter Anleitung erprobter Übungsleiter. Am morgigen Abschlusstag ist dann ausschließlich eine der drei Sportarten an der Reihe, die sich die Kinder selbst aussuchen dürfen. Katrin Borchardt freute sich über das sichtbare Engagement der Kinder: "Die sind alle mit Begeisterung bei der Sache. Wir haben die Kinder in drei Gruppen nach Körpergröße eingeordnet, weil das gerade beim Judo von Bedeutung ist - schließlich sollen die Kampfsportpaare zueinander passen. Und schon das funktionierte total harmonisch ohne Mucken und Murren." Heraus kamen die Gruppen "die Minis", "die Motivierten" und "die Chaoten". Letztere wollten eigentlich lieber "die Experten" heißen, aber, so berichtete Borchardt lachend: "Diesen Wunschnamen müssen sich die Kinder erst einmal bis Mittwoch verdienen." Die Organisatorin zeigte sich froh darüber, dass zumindest gestern das Wetter mitspielte: "Die Silberberg-Anlage hier in Pohlhausen eignet sich hervorragend. Hier ist alles Notwendige vorhanden. Lediglich die Judo-Matten mussten wir hierher schaffen."

Dass das gekonnte Fallen auf diese Matten eine wichtige Grundübung beim Judo ist, lernten die Jungen und Mädchen an ihrem ersten Camp-Tag natürlich auch, denn wer sich richtig abrollt, tut sich schließlich nicht weh. Besonders talentiert bei diesen Fall-Übungen zeigte sich die sechsjährige Larissa, die sich am ersten Tag noch nicht auf eine Lieblingssportart festlegte: "Das macht mir sehr viel Spaß, besonders mit den vielen anderen Kindern." Dieser Meinung war auch die achtjährige Emily, die beim "Fest" auf das Sommer-Trainingscamp aufmerksam wurde: "Dort habe ich Judo mal ausprobiert. Das hat mich neugierig gemacht. Mir gefällt es hier sehr gut!"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Trainingscamp-Premiere geglückt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.