| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Trödelmarkt in Tente für einen guten Zweck

Wermelskirchen: Trödelmarkt in Tente für einen guten Zweck
Auf Schnäppchenjagd beim Tenter Trödelmarkt (v. l.): Andreas Marquardt mit Lisa und Andrea Goerl-Mönnich. FOTO: jürgen moll
Wermelskirchen. Der Förderverein unterstützt die evangelische Gemeinde und finanziert ein Freiwilliges Soziales Jahr. Von Walter Schubert

Alles dicht in Herlinghausen. Die evangelische Gemeinde hatte zu einem Trödelmarkt ins Gemeindehaus eingeladen. Und da zeitgleich einige Häuser weiter ein Lagerverkauf stattfand, wurde es eng in den kleinen Straßen. Viele fleißige Helfer des CVJM und des Fördervereins hatten im Gemeindehaus einen Trödelmarkt aufgebaut.

"Willkommen in unserer Dekoabteilung", sagte Trixie Fischer vom CVJM und lachte. Passend zur Zeit wurden viele Weihnachtsartikel angeboten, und in einer Ecke konnten sich die Besucher schon für Ostern 2016 eindecken. Haushaltswaren, Elektroartikel, Nützliches und völlig Überflüssiges - das Angebot war groß. Den großen Wetterhahn wollte beim ersten Durchgang einer Versteigerung niemand haben. Dafür konnte Auktionator Pascale Kahle eine original verpackte Digitalkamera für sagenhafte zwei Euro verkaufen. Ein echtes Schnäppchen - und das alles für einen guten Zweck. Die Einnahmen fließen an den Förderverein.

In einem lustigen T-Shirt mit dem Aufdruck "kompeTENTE Mitarbeiterin" erläuterte Christoph Fischer die nächsten Aktionen des Vereins. "Mit den Einnahmen wollen wir ein Freiwilliges Soziales Jahr finanzieren", sagte der Vorsitzende. In Zusammenarbeit mit der Vereinigten Evangelischen Mission kommt ein junger Mensch für ein Jahr in die Gemeinde nach Tente, um die Jugendarbeit zu unterstützen. Bei dem breiten Angebot für die Altersgruppen von drei bis 25 Jahren ist Hilfe immer willkommen. "Mal sehen, wer es wird", sagte Fischer, "eine Bewerbung aus Ruanda liegt vor". Die Unterbringung erfolgt bei verschiedenen Gemeindemitgliedern, zusätzlich gibt es ein kleines Taschengeld als Anerkennung. "Da kommen Kosten von 12.000 Euro zusammen", sagte Fischer.

Geld kann der Förderverein mit seinen 50 Mitgliedern immer gebrauchen, denn es gibt ständig neue Aufgaben. Mit Hilfe der Sparkasse wurde gerade eine Gewerbespülmaschine angeschafft, und auch die Küche muss professionell umgebaut werden. Das größte Projekt für die Jugendarbeit war der Anbau ans Gemeindehaus. 40.000 Euro konnten dazu beigetragen werden.

Der Verein finanziert sich aus Spenden und den Einnahmen aus Aktionen. Und so kündigt ein Plakat bereits die nächste an. Am 12. Dezember, 13 bis 17 Uhr, findet am Gemeindehaus in Herlinghausen ein Weihnachtsbaumverkauf statt - natürlich mit Programm. Der Posaunenchor spielt, und Kaffee und Kuchen gehören auch dazu. Mit den Einnahmen werden weitere Projekte in der Gemeinde unterstützt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Trödelmarkt in Tente für einen guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.