| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
U 13-Turnier verbindet die Nationen

Wermelskirchen: U 13-Turnier verbindet die Nationen
Um den Pokal des U13-Cups darf die erste Mannschaft der SV09/35-C-Jugend aus Altersgründen nicht spielen, FOTO: Stephan Singer
Wermelskirchen. Eltern beherbergen spanische Jugendkicker und packen beim Turnier von SV 09/35 als Helfer mit an. Jugendaustausch wird gefördert. Von Stephan Singer

Für das Gelingen des U13-Fußball-Hallenturniers am kommenden Wochenende (13. und 14. Januar) opfern die Eltern der ersten C-Jugendmannschaft von SV 09/35 einen Großteil ihrer Freizeit und übernehmen Verantwortung: Gemeinsam mit den Nachwuchskickern, die als C-Jugendspieler für das D-Jugendturnier schon zu alt sein, fungieren die Väter und Mütter als Helfer vor Ort und nehmen als Gastfamilien die Spieler des spanischen Vereins Deportivo La Coruna für drei Nächte auf.

Insgesamt packen rund 70 Freiwillige beim Turnier mit an - unter anderem auch die Eltern des ersten 09/35-D-Jugendteams, das beim hochkarätigen Wettbewerb mit Mannschaften von europäischen Spitzenclubs (wir berichteten) antritt.

Für Mutter Alexandra Romeni, deren Sohn Moritz bei der C1 kickt, und die anderen Eltern stand beim letzten Abschlussgespräch während des Trainings ihrer Jungen das Engagement außer Frage: "Das wird eine besondere Erfahrung werden - für uns und unsere Jungs. Außerdem kann Vereinsleben nur mit solch einem Einsatz funktionieren."

Mit Bedauern stellt Alexandra Romeni fest, dass in ihren Augen das Vereinsleben im Allgemeinen eher auf dem absteigenden Ast sei: "Wir Eltern von der C1-Mannschaft treffen uns jedoch untereinander. Das kommt schließlich unseren Kindern zugute, wir möchten die Kumpanei unter den Jungs fördern." Vater Ralf Porantzke sieht das ähnlich: "Wir Eltern halten zusammen, seit unsere Jungs bei den Bambinis gespielt haben. Wir sind ein beständiger Haufen, mit dem sich etwas auf die Beine stellen lässt."

Besonders das organisatorische Geschick von Alexandra Romeni lobte Turnierorganisator Peter Röttelbach, Abteilungsleiter Jugendfußball bei SV 09/35, als "Glanzleistung". Romeni hatte im Vorfeld die "Dienstpläne" für die Eltern abgestimmt: "So können wir uns während des Turniers gegenseitig ablösen."

Fünf Familien der C1-Eltern werden Gastgeber der Mannschaft sein, die am Freitag, 12. Januar, gegen 18.30 Uhr als erstes Team in Wermelskirchen eintrifft: Deportivo La Curuna.

Die spanischen Kicker bleiben bis Montagvormittag, schlafen also drei Nächte in Wermelskirchen. "Jede Gastfamilie übernimmt zwei Spieler", erläutert Peter Röttelbach die Regularien. Die drei Deportivo-Betreuer übernachten übrigens in einem Wermelskirchener Hotel. Zwölf Teams der 32 Mannschaften des Turniers werden in einem Hotel in Remscheid untergebracht. Darunter Manchester United, FC Lugano oder Borussia Dortmund.

"Spanisch kann bei uns zuhause niemand, aber wir werden die Verständigung hinbekommen", ist sich Oliver Kapitza aus den Reihen der Eltern der C1-Spieler sicher. Gerade der internationale Kontakt mache Spaß, so sind die jungen Kicker von SV 09/35 voller Erwartung: "Das ist quasi wie ein Austauschprogramm, das hoffentlich über das Wochenende hinaus geht."

Timo (22 Jahre) und Nico Röttelbach (20), beide Söhne von Turnierorganisator Peter, gehören zum Trainerstab der C-Jugend: "Allein die Namen der teilnehmenden Vereine sind beeindruckend. Da ist es für die Kids toll, dabei zu sein." Die Brüder sind überzeugt: "Kinder und Jugendliche zehren von solchen Erlebnisse jahrelang." Er erzähle noch heute gerne davon, dass er einst gegen Dynamo Dresden ein Tor geschossen habe, sagt Nico Röttelbach lächelnd: "Natürlich ist der Aufwand für die Durchführung eines solchen Turnier gigantisch. Aber es ist wichtig für die Kinder und die Stadt, etwas für junge Menschen an den Start zu bringen."

Selber auflaufen zu einem Spiel müssen die C1-Kicker am Wochenende übrigens nicht. Sie helfen den Erwachsenen bei der Durchführung und kümmern sich um ihre Gäste von Deportivo La Coruna. Die auswärtigen Teams reisen mit Busse in Wermelskirchen an. Teils kommen sie mit eigenen Reisebussen, teils holen SV 09/35-Helfer die Mannschaften am Flughafen ab.

Um die Kicker von Manchester United "einzusammeln", fährt ein beauftragtes Reisebus-Unternehmen am Freitag eigens nach Eindhoven.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: U 13-Turnier verbindet die Nationen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.