| 00.00 Uhr

Wasserschaden in Wermelskirchen
U3-Nest am Bussardweg unter Wasser

Wasserschaden in Wermelskirchen: U3-Nest am Bussardweg unter Wasser
Die Spielgeräte stehen noch: Das Wasser wird abgepumpt, die Lüfter sollen die Wände trocknen. FOTO: Jürgen Moll
Wermelskirchen. Anfang 2016 passierte es in der neu bezogenen Polizeiwache in Burscheid, jetzt ereignete sich das Gleiche im neuen U3-Nest am Bussardweg: Ein Handwerker hatte eine Trockenbauschraube in die Gipskarton-Platte geschraubt und dabei die Leitung der Außenzapfstelle getroffen. Von Udo Teifel

Vier Tage floss das Wasser unbemerkt in den Schlafraum, ehe Mitarbeiter der städtischen Kita die Wassergeräusche im Schlafraum hörten. Seit vier Wochen ist nun der Raum gesperrt, wie lange noch, ist völlig unklar. Dabei sollte in diesen Tagen die offizielle Eröffnung des neuen Kleinods am Bussardweg erfolgen.

Das Wasser war hoch in die Wand gezogen, aber auch in der neue Bodenbelag und der Estrich standen unter Wasser. Die defekte Leitung wurde inzwischen repariert, laut Michaela Böllstorf sind solche derartigen, versteckten Mängel bei einer Bauabnahme nicht festzustellen.

Wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest. Trockenbaufirma und die Stadt haben inzwischen ihre Versicherungen informiert. Es dürfte teuer werden, denn nun hat ein externer Gutachter festgestellt, dass sich der Schaden durch das gesamten Gebäude zieht: Die Wände haben Wasser gesogen (hier vor allem die Dämmung und die Konstruktion aus Holz). Inzwischen haben sich Schimmelsporen in den Wänden gebildet, so dass das U3-Nest geschlossen wurde.

Von den zwölf Kindern, die dort von vier Erzieherinnen betreut werden sollten, sind laut Jugendamtsleiterin Barbara Frank zwei in anderen Gruppen des Bussardweges untergekommen, sechs Kinder werden von ihren Betreuerinnen in der Kita Forstring versorgt - das sei wichtig für die Eingewöhnung. Bei drei Eltern ruht der Vertrag. Ein Kind war noch nicht aufgenommen. "Für uns ist das ein großes Desaster", so Frank. Sie bedankte sich bei den Eltern für ihr Verständnis und die gute Zusammenarbeit.

Der Zusatzbau mit dem U3-Nest kostet die Stadt 439.000 Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wasserschaden in Wermelskirchen: U3-Nest am Bussardweg unter Wasser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.