| 00.00 Uhr

Kommentar
Unbedingt den Antrag stellen

Wermelskirchen. Das Krankenhaus darf nicht in Deckung gehen - es muss offensiv werden im Interesse der Schrittmacher-Patienten. Die Äußerungen von Walter Steege sind ein Hoffnungsschimmer für jene Menschen, die nun in die Nachbarstädte reisen müssen, um das lebensnotwendige Implantat kontrollieren zu lassen.

An der Verschlechterung der Vorortversorgung kann auch ein Berufungsausschuss nicht vorbeisehen. Alle Patienten sind nicht so mobil, dass sie nach Remscheid, Solingen oder Bergisch Gladbach reisen können.

Hier gilt es, eine gute Antragsbegründung zu liefern. Und dazu sollten die teuer bezahlten medizinischen Fachanwälte doch wohl in der Lage sein.

udo.teifel@bergische-morgenpost.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Unbedingt den Antrag stellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.