| 00.00 Uhr

Kommentar
Unverständlich

Meinung | Wermelskirchen. Die Unterbringung der Sekundarschule wird das millionenschwerste Bauprojekt, das die Stadt in den nächsten Jahren stemmen muss. Von daher ist es sinnvoll, alle Varianten zu prüfen und erst dann zu entscheiden.

Die FDP scheint der Verwaltung und den von ihr beauftragten Experten nicht zu vertrauen. Sie denkt, dass ein Umbau im Bestand möglich und günstiger wäre. Doch das Vorgehen der Liberalen bei diesem Thema ist nicht nachzuvollziehen. Einen Tag nach der letzten Ratssitzung vor den Ferien preschen sie mit einem Prüfantrag vor - wohl wissend, dass die Verwaltung ohne einen politischen Beschluss gar nicht tätig werden kann.

Warum kommt eine Fraktion mit erfahrenen Politikern erst so spät damit um die Ecke? Warum wurde das Anliegen nicht vorher im Arbeitskreis erörtert? Sollte es eine Mehrheit für den FDP-Antrag geben, droht eine Verzögerung des Zeitplans um mehrere Monate.

sebastian.radermacher@bergische-morgenpost.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Unverständlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.