| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Veranstaltungsreihe zum Thema Demenz

Wermelskirchen: Veranstaltungsreihe zum Thema Demenz
Eine sinnvolle Beschäftigung kann Demenzkranken Orientierung geben, etwa ein Demenz-Parcours, der die Sinne anregt. FOTO: Koepsel
Wermelskirchen. Der Wermelskirchener Arbeitskreis ReVivio, das Netzwerk der mit dem Thema Demenz befassten Fachleute, legt jetzt das neue Halbjahresprogramm vor mit Informationen und Angebote rund ums Thema Demenz.

' Die Auftaktveranstaltung zum Thema "Wenn mich nicht alles täuscht" findet im Nachbarschaftstreff Wiedenhof (Berliner Straße 22a) am Welt-Alzheimertag, Donnerstag, 21. September, 17.30 bis 19 Uhr, statt. Gertrude Struminski, Mitarbeiterin der Diakonie und ehemalige Leiterin der Tagespflege, erklärt, wie die Wahrnehmung bei Menschen mit Demenz gefördert werden kann. Demenzkranke Menschen können sich oft nicht mehr selbstständig beschäftigen. Deshalb ist es für Angehörige wichtig, diese Aufgabe zu übernehmen, schreibt Sabine Salamon von der Senioren- und Pflegeberatung der Stadt. Eine sinnvolle Beschäftigung kann Demenzkranken Orientierung geben und von Ängsten ablenken. Eine gute Möglichkeit sind Beschäftigungen, die die Sinne anregen.

' Am Freitag, 29. September, 14.30 bis 16 Uhr, moderiert Udo Dumbeck eine inklusive Tanzveranstaltung für alle musik- und tanzbegeisterte Senioren unter dem Motto "Tanze mit mir in den Morgen" im Café-Restaurant "Vier Jahreszeiten", Adolf-Flöring-Straße 24.

' Bei der Veranstaltung des Seniorenbeirates im Bürgerzentrum am Dienstag, 10. Oktober, 14.30 bis 16.30 Uhr, gibt Arnd Bader, Mitarbeiter des Demenz-Servicezentrums, Sozialwissenschaftler und Leistungssportler, in seinem Vortrag "Aktiv im Alter - das geht" Beispiele, wie man auch trotz Einschränkungen aktiv sein kann. Salamon: "Bewegung, Singen und Aktivitäten gehören zur Prävention und wirken sich nachweislich positiv auf die Gesundheit aus."

Die Bewohner der Senioreneinrichtungen in Wermelskirchen haben sich mit einem "Chorprojekt" vorbereitet, das zur Aktion "Demenz bewegt - taktvoll" gehört, die Menschen miteinander verbindet und Musik in den Alltag bringt. Die Senioren haben zwei Lieder ("Thank you for the music" mit deutschem Text sowie "Marmor, Stein und Eisen bricht") einstudiert - beim Seniorennachmittag sind alle zum Mitsingen eingeladen.

' Am Donnerstag, 19. Oktober, 14.30 bis 16 Uhr, heißt es "Lachen ist eine Brücke zueinander". Die Theatergruppe "Spätlese" aus Hückeswagen zeigt mit ihren Darstellerinnen im Alter von 60 bis 80 Jahren Sketchen über lustige Alltagssituationen. Der Nachmittag, beginnt mit einem Kaffeetrinken im Café-Restaurant "Vier Jahreszeiten" Adolf-Flöring-Straße 24.

' Am Mittwoch, 25. Oktober, 17 bis 18.30 Uhr, erklärt Rainer Cramer-Utsch (Haus Vogelsang) unter dem Motto "Mach ich eigentlich alles falsch? - gemeinsam den Alltag meistern" im Haus Vogelsang, wie man den Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen erleichtern und Konflikte vermeiden kann.

Kontakt Sabine Salamon, Rathaus, Zimmer 2.29, Tel. 710-541, Mail: s.salamon@wermelskirchen.de

(tei.-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Veranstaltungsreihe zum Thema Demenz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.