| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Vermeintlicher Dieb ringt Zeugen nieder und flieht

Wermelskirchen. Polizeieinsatz im Rewe-Markt an der Viktoriastraße: Es war Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr, als die Diebstahlsicherung im Kassenbereich auslöste und eine Mitarbeiterin des Supermarktes dadurch auf einen etwa 1,80 Meter großen Mann aufmerksam wurde. Dieser Kunde, nach Angaben der Polizei ein südländischer Typ, passierte gerade den Kassenbereich des Supermarktes und löste den Alarm aus. Der Kunde, der zumindest augenscheinlich keine Ware mit sich führte, verließ das Geschäft, obwohl ihn die Mitarbeiterin mehrmals aufforderte, stehenzubleiben.

Ein bislang unbekannter Zeuge lief dem Tatverdächtigen noch auf den Parkplatz hinterher und versuchte, den vermeintlichen Dieb festzuhalten. Nach einem kurzen Gerangel konnte der Unbekannte den Zeugen jedoch wegstoßen und zum nahegelegenen Parkplatz des Obi-Baumarktes laufen. Dort stieg er in einen grünen VW Polo mit PB-Kennzeichen - in diesem Fahrzeug wartete bereits eine weitere Person auf den Mann.

Was der Unbekannte im Rewe-Markt letztendlich entwendet hat, war zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch unklar, berichtete gestern die Polizei. Die Diebstahlsicherung löst aber bei elektronischen Waren, die normalerweise an der Kasse entsichert werden müssen, automatisch aus.

Die Polizei fahndet nun nach dem etwa 30 bis 35 Jahre alten Mann, südländischen Typs mit dunklen, mittellangen Haaren, der eine dunkle Weste, ein dunkles T-Shirt mit hellgrünem Aufdruck und eine dunkle Stoffhose trug. Auch der Zeuge, der mit dem Tatverdächtigen auf dem Rewe-Parkplatz gerungen hat, wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 02202 2050 entgegen.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Vermeintlicher Dieb ringt Zeugen nieder und flieht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.