| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
VHS: höhere Honorare und Entgelte

Wermelskirchen. Die Verbandsversammlung des Volkshochschulzweckverbandes Bergisch Land hat jetzt, im dritten Anlauf, einstimmig auf ihrer jüngsten Sitzung die Honorare und Entgelte angehoben. Laut VHS-Verwaltung erfolgte die letzte Erhöhung der Stundensätze 2005. VHS-Leiter Klaus Miesen hatte eine moderate Anpassung vorgeschlagen: "Lehrkräfte werden abgeworben von anderen Bildungsträgern mit höheren Honoraren oder Festanstellungen." Zudem liege die VHS Bergisch Land bei den Honorarsätzen am unteren Rand der Skala.

Die Kurs-Stundensätze und alle Fachstundensätze werden um 1,50 Euro angehoben. So gibt es für Kurse und Seminare mit erhöhtem Vorbereitungs- und Durchführungsaufwand (wie Politische Bildung, Frauenbildung, Integrationskurse, prüfungsvorbereitende Kurse) künftig 22 Euro (bisher 20,50 Euro). Für normale Kurse gibt es 20 Euro, für nicht akademische Kurse sind es 18 Euro.

Damit steigen auch die Entgelte für die 45-Minuten-Unterrichtsstunde. Der Normaltarif liegt künftig bei 2,65 Euro (bisher 2,50 Euro) Bei erhöhtem Aufwand zahlen Teilnehmer 4,15 Euro; besondere Zielgruppe: 1,85 Euro.

(tei.-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: VHS: höhere Honorare und Entgelte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.