| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Viel Durchfahrtsverkehr trotz Baustelle an Telegrafenstraße

Wermelskirchen: Viel Durchfahrtsverkehr trotz Baustelle an Telegrafenstraße
Auch am Mittwoch fuhren wieder viele Autos in die Telegrafenstraße. FOTO: Teifel
Wermelskirchen. Gestern Vormittag wurden die Vorbereitungen getroffen, um die Bordsteinkante an der Einmündung zur Telegrafenstraße von vier auf zwei Zentimeter abzusenken. Damit wird eine Forderung der Unfallkommission umgesetzt, um diesen Bereich in der Innenstadt verkehrssicherer zu gestalten.

Die Telegrafenstraße wurde an dieser Stelle halbseitig gesperrt, während die Straße aufgerissen wurde. Das hinderte viele Autofahrer aber nicht daran, sich trotzdem vorsichtig an den Baken vorbeizuschlängeln und in die Telegrafenstraße zu fahren. Die BM hat den Verkehr vormittags beobachtet: Lediglich vier von 20 Fahrzeugen fuhren gegen 11 Uhr über den Brückenweg, der Rest fuhr geradeaus. Es bildete sich zeitweilig ein längerer Rückstau.

Mit dem Rückbau erleichtert die Stadtverwaltung die freie Durchfahrt durch die Telegrafenstraße – es gibt weder Anzeichen im Rathaus noch aktuell in der Politik, diesen untragbaren Zustand zu ändern.

(ser/rl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Viel Durchfahrtsverkehr trotz Baustelle an Telegrafenstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.