| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Viele Familien besuchen die Kirmes

Das Fest in Wermelskirchen
Wermelskirchen. Die Frühjahrskirmes am Schwanenplatz ist noch bis morgen Abend geöffnet. Von Frederik Oehl

Am Himmel ist keine Wolke zu sehen, die Bäume blühen in bunten Farben, die Temperaturen sind angenehm: So stellt man sich perfektes Maiwetter im Allgemeinen vor. Am Donnerstag kamen die Wermelskirchener in diesen Genuss - genau richtig zur Eröffnung der alljährlichen Frühjahrskirmes auf dem Schwanenplatz. Ab 11 Uhr standen die verschiedenen Attraktionen allen Interessierten offen.

Entspannt schlenderten die Besucher am Himmelfahrtstag über den Kirmesplatz, um dort abseits von Vatertags-Bollerwagen und den allgegenwärtigen Motorrädern auf den Straßen den Nachmittag zu verbringen. Leer war es zwar nicht, aber der ganz große Andrang blieb zumindest nachmittags trotz des guten Wetters aus.

Vor den Klassikern Autoscooter und Kinderkarussell bildeten sich von Zeit zu Zeit zwar Warteschlangen, aber die meisten Gäste verteilten sich auf die verschiedenen Essensstände, genossen ein Bier oder vergnügten sich beim Luftgewehrschießen und Dosenwerfen. Gut besucht war die "Villa Wahnsinn", der Höhepunkt unter den Attraktionen: Eine Art Labyrinth, in dem sich Gäste auf zwei Etagen unterschiedlichen Hindernissen stellen müssen. Die Besucher auf dem Schwanenplatz zeigten sich insgesamt zufrieden: "Die Frühjahrskirmes ist natürlich etwas kleiner, aber dafür ist das Wetter heute einfach klasse", sagte Sylvia Schleuß, die mit Mann und Kind auf der Kirmes unterwegs war.

Zwar war es nach Meinung der Besucherin ein wenig leer, "aber Sonntag wird sicherlich mehr los sein". Ob der Kirmesplatz eher als voll oder leer empfunden wurde, hing natürlich auch von der Perspektive ab. "Eine Menge los" lautete das Urteil von Rebecca Weber, die ebenfalls mit Mann und Kindern dort war. Am Nachmittag waren vor allem Familien auf dem Schwanenplatz anzutreffen. "Das Wetter ist super, für Kinder wird viel geboten." Gute Bedingungen also für einen schönen Nachmittag mit der Familie. Probleme bereiteten der jungen Mutter nur die vielen Treppen auf dem Schwanenplatz: "Mit Kinderwagen ist das schon eine Herausforderung".

Erfreut zeigten sich die Kirmesbesucher, dass in der Stadt auch abseits des Schwanenplatzes Programm geboten wurde: Parallel zur Kirmes wurde in der "Centrale" an der Eich Live-Musik gespielt und auch ein Preis für den besten Vatertags-Bollerwagen vergeben. Einem Größenvergleich mit der Kirmes im August hält die kleinere Frühjahrsausgabe natürlich nicht stand, aber dennoch lohnt sich ein Besuch, da die Attraktionen vom Entenangeln bis zur "Villa Wahnsinn" für verschiedene Altersstufen etwas zu bieten haben. Noch bis zum morgigen Sonntag, 22 Uhr, ist die Frühjahrskirmes geöffnet. Weiter geht es dann am 26. August mit der Eröffnung der großen Herbstkirmes.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Viele Familien besuchen die Kirmes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.