| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Viele Helfer machen das Freibad fit für die Saison

Wermelskirchen: Viele Helfer machen das Freibad fit für die Saison
Marc Dabringhaus, Daniel Wurm und Fabian Dabringhaus (v.l.) reinigen das große Becken. FOTO: Martin Kempner
Wermelskirchen. Arbeitseinsatz im Dauerregen. Die Betreiber des Freibades blicken wieder optimistisch in die Zukunft. Benefizkonzert am 8. April. Von Frederik Oehl

"Frühjahrsputz" in Dabringhausen: Rund 15 freiwillige Helfer trotzten am Samstag Wind und Regen, um das Freibad an der Coenenmühle zu säubern und damit die Vorbereitungen für die warme Jahreszeit einzuleiten. In zwei Schichten - vormittags und nachmittags - waren die Helfer damit beschäftigt, die Arbeiten zu erledigen, die sich trotz der widrigen Verhältnisse durchführen ließen. Im Zentrum stand dabei die Säuberung des großen Beckens, in dem sich über den Winter eine Menge Schmutz abgelagert hatte. Bereits am Vormittag hatten die Helfer ganze Arbeit geleistet - der Nichtschwimmerbereich des Beckens war schon wieder deutlich sauberer.

"Beim ersten Arbeitseinsatz geht es vor allem darum, den gröbsten Schmutz zu entfernen", erklärte Dominik Roenneke vom Betreiberverein SV Freibad Dabringhausen. "Beim nächsten Mal geht es dann weiter mit Fliesen- und Fugenarbeiten." Der Dauerregen durchkreute leider den Arbeitsplan: "Arbeit im Gelände ist unter diesen Bedingungen schlecht möglich, das Laub müssen wir daher beim nächsten Termin wegräumen", so Roenneke.

Pech mit dem Wetter sind die Dabringhausener noch aus dem letzten Jahr gewohnt: Ausgerechnet während der Freibadsaison in den Sommerferien war der Sommer 2016 nämlich eher mäßig. Der unglücklich verlaufenen letzten Saison zum Trotz können die Betreiber des Freibades aber mittlerweile wieder optimistisch in die Zukunft blicken: "Durch die erfolgreiche Spendenaktion des Fördervereins ist jetzt genug Geld für die nötigen Reparaturen am Bad vorhanden", erklärte Roenneke erleichtert. Auch die Stadtverwaltung steht dem Weiterbetrieb des Bades wohlwollend gegenüber, nachdem die Betreiber einen "Business-Plan" für die zukünftige Entwicklung vorgelegt hatten. Einige kostensparende Neuerungen sollen es in Zukunft leichter machen, den Betrieb des Bades zu sichern - so soll etwa ein Abwasserzähler installiert werden. "Durch den Einsatz des Zählers erhoffen wir uns eine Ersparnis im vierstelligen Bereich", erläuterte Roenneke. Insgesamt könne man nun also auch wieder "langfristig in die Zukunft schauen".

Die Planungen für die Saison sind angelaufen: So werden auch Abendveranstaltungen mit Wasserballteams sowie dem DLRG angeboten. Auch die Trendsportart "Wakeboarding" steht in den warmen Monaten auf dem Plan. Der nächste Reinigungseinsatz ist am 6. Mai. Zuvor wird die Spendenaktion des Fördervereins abgeschlossen - mit einem Benefizkonzert am 8. April in der Mehrzweckhalle Dabringhausen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Viele Helfer machen das Freibad fit für die Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.