| 12.49 Uhr

Kirmes in Wermelskirchen
Vier Männer verprügeln 21-Jährigen

Wermelskirchen. Vier südländisch aussehende Männer haben am Sonntagmorgen gegen 0.30 Uhr einen 21-jährigen Wermelskirchener verprügelt. Er war zu Fuß mit seiner Freundin auf der Eich unterwegs. Geraume Zeit fuhr ein Remscheider Fiesta im Schritttempo neben dem Pärchen her, teilte die Polizei mit.

Die vier jungen Südländer starrten dabei die 20-Jährige an. Als die jungen Leute ihren Unmut über die Belästigung äußerten, hielt der Fiesta an und die vier Männer griffen den 21-Jährigen sofort an. Sie brachten ihn mit Schlägen zu Boden und traten anschließend noch auf ihn ein. Glücklicherweise erlitt er nur leichtere Verletzungen und begab sich selbstständig zum Arzt. Die Täter flüchteten anschließend. Die Ermittlungen zu der Tätergruppe dauern noch an.

Am frühen Samstagmorgen traf es einen 24-jährigen Wermelskirchener. Er stand gegen 2 Uhr an einer Theke auf der Thomas-Mann-Straße, als ihn unvermittelt eine Bierflasche auf den Kopf traf. Ein 26-jähriger Wermelskirchener gab sich als "Schläger" zu erkennen. Den deutlich Alkoholisierten erwartet jetzt ein Strafverfahren. Der Rettungsdienst brachte den 24-Jährigen ins Krankenhaus, wo seine Wunde ambulant versorgt wurde.

Zudem hatte es Streit zwischen einem ehemaligen Pärchen gegeben, eine 15-Jährige versprühte Pfefferspray. 

(tei.-)