| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
VVV Wermelskirchen blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Wermelskirchen. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) Wermelskirchen kümmert sich seit Jahren um die Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der Stadt. Auch im vergangenen Jahr waren die ehrenamtlichen Helfer aktiv und ziehen ein positives Fazit. Das geht aus dem aktuellen Jahresbericht hervor.

Schwerpunkt der Aktivitäten war der Markt-Bereich. Dort wurden mehrere Pflanzenkübel aufgestellt, die von den Anwohnern gepflegt werden, außerdem eine neue Sitzbank, die durch eine Spende finanziert wurde. Außerdem wurde die Abdeckung des Marktbrunnens durch Unbekannte beschädigt. Der VVV kümmerte sich um Ersatz und verwendete eine Einzelspende, um die Platte aus Sicherheitsglas zu erneuern.

Auch an der Aktion "Saubere Stadt", die am 21. Mai bereits zum 41. Mal stattfand, beteiligte sich der Verein. Gemeinsam mit den Vereinen aus Dabringhausen und Dhünn trotzten 190 Helfer dem Regenwetter und sammelten 35 Kubikmeter Müll ein. Vorher hatten sich bereits 140 Kinder und Jugendliche aus drei Schulen auf den Weg gemacht und sich an der Aktion beteiligt.

Der VVV Wermelskirchen kündigt zudem die 42. Auflage der Müllsammel-Aktion "Wermelskirchen - putzmunter" an. Alle Gemeinden des Rheinisch-Bergischen Kreises hätten sich bereits auf Samstag, 9. April, als gemeinsamen Termin geeinigt. Ab 14 Uhr werden die freiwilligen Helfer an den Feuerwehrgerätehäusern in Dabringhausen und Dhünn, an der Hauptwache Vorm Eickerberg sowie am evangelischen Gemeindehaus Hünger starten. Auch beim Stadtfest im Mai waren die Ehrenamtler mit einem Informationsstand präsent. Dort konnten sogar neue Mitglieder für den Verein gewonnen werden.

Im Oktober trafen sich die Mitglieder des VVV Wermelskirchen dann zu einer Gemeinschaftsaktion mit Sauerländischem Gebirgsverein und der städtischen Forstverwaltung, um einige Missstände an Wanderwegen zu beseitigen. So wurden dort die Wasserrinnen gereinigt, zwei große Feuchtstellen ausgebessert und das Holzgeländer am Wanderweg von Rausmühle nach Markusmühle erneuert.

Insgesamt blieb die Mitgliederzahl im abgelaufenen Jahr unverändert. Nach neun Austritten und ebenso vielen Neuaufnahmen engagieren sich nach wie vor 334 Menschen im Verkehrs- und Verschönerungsverein. Verbucht wurden etwa 5700 Euro an Beiträgen und Spenden sowie 2750 Euro an zweckgebundenen Spenden. Es entstanden Kosten in Höhe von knapp 2650 Euro für die Unterhaltung und Neuanschaffung von Sitzbänken.

(p-m)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: VVV Wermelskirchen blickt auf erfolgreiches Jahr zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.