| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Weihnachtliche Bescherung für Vierbeiner

Wermelskirchen: Weihnachtliche Bescherung für Vierbeiner
Arkani darf schon mal schnuppern: Für ihn hat Frauchen Monika Jensen Kaninchen besorgt. Diese Delikatesse wird für den Vierbeiner unterm Weihnachtsbaum liegen. FOTO: Theresa Demsk
Wermelskirchen. Schon im November verkauften sich Adventskalender für Hunde in der "Pfotenbar" bestens. Inzwischen haben viele Tierfreunde auch Geschenke für Hund und Katze eingekauft, die unter dem Weihnachtsbaum ausgepackt werden sollen - vom Kaninchen bis zur Leine. Von Theresa Demski

Arkani spürt, dass etwas in der Luft liegt. Im Wohnzimmer steht schon der geschmückte Weihnachtsbaum und bei Frauchen Monika Jensen riecht es in letzter Zeit immer so gut nach Keksen. Damals, als er gerade zehn Wochen alt war, kam der Eurasier zu Familie Jensen, schloss sie sofort ins Herz und beschützt sie seit dem ersten Tag. Das ist sechs Jahre her und seitdem feiert Arkani jedes Jahr mit Weihnachten. "Er gehört zur Familie", sagt Monika Jensen. Und das bedeutet: Arkani bekommt natürlich auch ein Geschenk. Dafür hat sich Monika Jensen in der "Pfotenbar" umgesehen. Die Entscheidung fiel am Ende nicht schwer. Sie kaufte ein ganzes Kaninchen - gefroren. "Arkani frisst ja auch sonst rohes Fleisch, aber ich bin gespannt, wie er auf dieses besondere Geschenk reagieren wird", sagt sie.

Besondere Leckerbissen für Vierbeiner haben in den Tagen vor Weihnachten Hochkonjunktur. "Viele Kunden kommen vorbei und fragen nach Geschenkideen für ihren Hand", sagt Sara Altendorf von der "Pfotenbar". Bei Katzen wird dieser Wunsch deutlich seltener geäußert. Sara Altendorf macht gerade ihre Zusatzausbildung zur Ernährungsberaterin für Tiere und weiß deswegen, was sie empfehlen kann. Lammschulter und Kaninchen liegen in ihren Tiefkühltruhen. Köstlichkeiten, die sie sonst seltener verkauft. "Tiere bekommen in vielen Familien wie alle anderen Mitglieder am Heiligabend auch ein Geschenk", erzählt sie. Ihre eigene Hündin Coco bekommt die Lammschulter, aber auch neues Spielzeug wird unter dem Baum liegen. "Süße Plüschis und Kuscheldecken haben wir im Advent viel verkauft", erzählt Sara Altendorf. Aber auch Wintergeschirr hat sie schön verpackt an Hundehalter übergeben. Gurt und Leine sind neonfarbig und reflektieren im Dunkeln.

"In diesem Jahr ist auch die Kauwurzel sehr beliebt", erzählt die Tier-Expertin. Diese hat nämlich gleich zwei große Vorteile: Sie hilft bei der Zahnpflege der Hunde und beschäftigt sie gleichzeitig. "Dann können die Menschen sich in Ruhe beschenken oder das Weihnachtsessen genießen, während der Vierbeiner sein eigenes Geschenk bereits ausprobiert", erzählt Sarah Altendorf.

So könnte es auch bei Familie Jensen und Arkani aussehen. Dass der Eurasier allerdings an Weihnachten nicht nur von Frauchen beschenkt wird, das ahnt er wohl schon. Denn auch die Oma der Familie wird für Arkani ein Präsent in der Tasche haben - so wie bei jedem Besuch. Und das weiß keiner besser als der Hund selbst. "Bei ihrem Besuch wartet Arkani in aller Ruhe, bis sie ihre Schuhe ausgezogen hat und blickt sie mit den großen, dunklen Augen dann erwartungsvoll an", erzählt Monika Jensen und lacht. Und dann werden regelmäßig besondere Leckerlis hervorgezaubert. Die fallen zu Weihnachten auch gerne mal großzügiger aus.

Dass sich die Hunde über die Geschenke an Weihnachten freuen, stellt Sara Altendorf nach den Festtagen meistens bei einem Blick auf ihr Handy fest: "Die Kunden schicken uns dann oft Videos von der Bescherung", erzählt sie, "und dann sehen wir, dass Weihnachten auch ein Festtag für die Hunde war."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Weihnachtliche Bescherung für Vierbeiner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.