| 15.38 Uhr

Wermelskirchen
Weihnachtsmarkt mit vielen Highlights

Weihnachtsmarkt Wermelskirchen mit vielen Highlights
Gelungene Premiere im vergangenen Jahr: Der Weihnachtsmarkt "Bergische Weihnacht" kam bei den Wermelskirchenern gut an. Auch in diesem Jahr gibt es viele Angebote und ein abwechslungsreiches Programm. FOTO: Dörner (Archiv)
Wermelskirchen. 27 Verkaufshütten, Bühnenprogramm, Nikolausumzug, verkaufsoffener Sonntag - die "Bergische Weihnacht" am zweiten und dritten Advent hat wieder einiges zu bieten. WiW sucht für den Aufbau der Hütten noch fleißige Helfer. Von Sebastian Radermacher

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr hofft der Stadtmarketingverein WiW, dass der Weihnachtsmarkt "Bergische Weihnacht" auch in diesem Jahr am zweiten und dritten Adventswochenende (4. bis 6. und 11. bis 13. Dezember) ein voller Erfolg wird. Die Voraussetzungen könnten nicht besser sein: "Wir sind komplett ausgebucht. Insgesamt 27 Verkaufshütten werden in diesem Jahr in dem Bereich rund um den großen Weihnachtsbaum aufgebaut", kündigt WiW-Geschäftsführer André Frowein zufrieden an. Wir geben einen Überblick.

Weihnachtsmärkte 2016 im Bergischen Land FOTO: Kempner, Martin

Das Angebot ist abwechslungsreich, an einigen Verkaufsständen werden Produkte des Kunsthandwerks angeboten, außerdem präsentieren sich mehrere Vereine, und es gibt natürlich wieder kulinarische Leckerbissen - von Weihnachtskäse über Bratäpfel, Reibekuchen bis hin zu Weihnachtsbier, internationalen Spezialitäten und natürlich auch Glühwein. Außerdem wird ein Drechsler sein Handwerk vorstellen. Ein Höhepunkt des zweiten Wochenendes ist die Präsentation einer lebendigen Krippe. "Eine Bereicherung, vor allem für Familien mit Kindern", findet Frowein. Die Kernöffnungszeiten des Weihnachtsmarktes sind: freitags, 17 bis 21 Uhr, samstags, 13 bis 21 Uhr, sowie sonntags, 13 bis 20 Uhr.

Der Marktplatz wird in diesem Jahr nicht einbezogen. Der Versuch im vergangenen Jahr, dort ebenfalls Hütten aufzustellen und die Fläche zu integrieren, war fehlgeschlagen. "Unser langfristiges Ziel ist, den Marktplatz zu beleben und einzubeziehen. Das funktioniert aber nur, wenn alle Händler rund um den Markt mitmachen. Das war in diesem Jahr noch nicht der Fall", bedauert Frowein. Anfang 2016 werde ein Arbeitskreis gegründet, der sich damit befasse, den Markt in Zukunft besser in Veranstaltungen einzubeziehen.

Verschiedene Bands, Chöre und Orchester begleiten den Weihnachtsmarkt musikalisch. Außerdem gibt es Tanzaufführungen und eine große Tanzwette. Zum 90. Nikolausumzug am 5. Dezember hofft WiW wieder auf zahlreiche Kinder, die Nikolaus, Hans Muff und die Engel durch die Stadt begleiten werden. Los geht's um 15.30 Uhr auf dem Schwanenplatz.

WiW lagert seine Verkaufshütten bei der Firma HaRo (Elbringhausen 25). Dort müssen sie am kommenden Freitag und Samstag (20./21. November) zusammengebaut, überprüft und neu verdichtet werden. WiW sucht dafür noch freiwillige Helfer, die am Freitag ab 13 Uhr und am Samstag ab 8 Uhr mit anpacken. "Für Verpflegung ist gesorgt", sagt André Frowein.

Am Sonntag, 6. Dezember, haben die Geschäfte in der City von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weihnachtsmarkt Wermelskirchen mit vielen Highlights


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.