| 13.49 Uhr

Wermelskirchen
Lkw mit Dixi-Klos prallt gegen Baum

Lkw mit Dixi-Klos prallt auf L101 gegen Baum
Lkw mit Dixi-Klos prallt auf L101 gegen Baum FOTO: Sebastian Radermacher
Wermelskirchen. Ein mit Dixi-Klos beladener Lastwagen ist am Donnerstagmorgen gegen 8.40 Uhr auf der Landstraße 101 zwischen Habenichts und Dreibäumen von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Fäkalien liefen nicht aus. Von Sebastian Radermacher

Der Fahrer war aus Habenichts kommend in Richtung Hückeswagen-Scheideweg unterwegs, als ihm kurz vor Dreibäumen ein Lastwagen entgegenkam. Da die Straße in diesem Bereich nicht sonderlich breit ist, fuhr der 26-Jährige so weit wie möglich nach rechts, um das entgegenkommende Fahrzeug nicht zu berühren.

Plötzlich kam er aber von der Straße ab und fuhr in den unbefestigten Grünstreifen. Sein Lastwagen touchierte seitlich eine Eiche und prallte anschließend frontal gegen einen Baum. "Der Fahrer hatte den Schutzengel des Tages", sagte eine Polizistin vor Ort. Er wurde leicht verletzt, aber vorsorglich mit einem Rettungswagen zur Untersuchung in ein Krankenhaus gefahren.

Eines der vier geladenen Dixi-Klos war voll mit Fäkalien. "Es wurden aber zum Glück nur die Frischwassertanks beschädigt, Fäkalien sind nicht ausgetreten", sagte die Polizistin. Die Bergung des Fahrzeugs gestaltete sich aufwendig. Zunächst mussten laut Polizei nämlich die Dixi-Klos von dem Lastwagen gehoben werden, erst dann konnte das Fahrzeug aus dem Graben gezogen werden. Für die Bergung wurde eine Spezialfirma aus Düsseldorf angefordert worden.

Die Landstraße musste vorübergehend einseitig gesperrt werden. An dem acht Jahre alten 7,5-Tonner entstand ein Totalschaden.