| 18.17 Uhr

Wermelskirchen
Schwerer Frontalzusammenstoß auf der Dellmannstraße

Wermelskirchen: Schwerer Frontalzusammenstoß auf der Dellmannstraße
Passanten beobachten die Unfallstelle von der Brücke, die über die B51 führt. Die Fahrzeuge, die miteinander kollidierten, sind schwer beschädigt. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort. FOTO: wos
Wermelskirchen. Um 17.20 Uhr kam es am Sonntagabend zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier Verletzten auf der Dellmannstraße zwischen den Einmündungen Burger Straße und Dabringhausener Straße.

Kurz nach der Alarmierung trafen die ersten Rettungskräfte ein. Angefordert waren, weil sechs verletzte Personen gemeldet waren, auch Notärzte aus Wermelskirchen und Remscheid. Ebenfalls im Einsatz waren hauptamtliche Kräfte der Feuerwehr und der Löschzug I der Freiwilligen Feuerwehr.

Wie die Polizei am Abend mitteilte, geriet ein 71-jähriger Pkw-Fahrer aus noch unbekannten Gründen in Fahrtrichtung Innenstadt in den Gegenverkehr. Ein 26-Jähriger aus Bergisch Gladbach konnte dem Wagen gerade noch ausweichen, verletzte sich bei dem Ausweichmanöver aber leicht. Ein dahinter fahrender 51-Jähriger aus Wermelskirchen konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit seinem Wagen frontal gegen den des 71-Jährigen. Hinter dem 51-Jährigen fuhren zwei Radfahrer, einer konnte ausweichen, der zweite aus Remscheid (30) verhinderte den Zusammenprall durch Abspringen vom Rad und verletzte sich dabei leicht. Sein Rad landete unter dem entgegenkommenden Fahrzeug. Der 71-Jährige und der 51-Jährige wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Schäden an den Autos zeigen deutlich, wie heftig der Aufprall war. FOTO: wos

Mitglieder der DLRG, die den Unfallort kurz nach dem Zusammenstoß erreicht hatten, leisteten erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Die beiden Pkw waren nach dem Aufprall an den beiden Straßenseiten gegen die Bordsteine geschleudert. Feuerwehrleute banden die aus den beiden Fahrzeugen auslaufenden Betriebsmittel. Die Fahrzeuge haben Totalschaden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 25.000 Euro. Die Bundesstraße war bis zum späteren Abend gesperrt. In der Innenstadt kam es deshalb zeitweilig zu Staus, besonders an den betroffenen Kreuzungsbereichen.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Schwerer Frontalzusammenstoß auf der Dellmannstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.