| 13.55 Uhr

Wermelskirchen
Wermelskirchenerin reißt Partner im Streit Haare vom Kopf

Wermelskirchen. Eine 44-jährige Frau aus Wermelskirchen ist in der Nacht zu Sonntag in Polizeigewahrsam gelandet. Die angetrunkene Frau hatte sich wiederholt Anweisungen der Polizei widersetzt und ihrem Freund im Streit ein Büschel Haare vom Kopf gerissen.

Wie die Polizei mitteilt, wurde sie gegen 1.55 Uhr zum ersten Mal in der Nacht nach Kenkhausen gerufen. Die 44-Jährige war dort mit ihrem Lebensgefährten (45) in einen Streit geraten, bei dem es zu Handgreiflichkeiten gekommen war: Die Frau hatte ihrem Freund ein Haarbüschel ausgerissen, teilte die Polizei mit.

Dafür hatte er sie vor die Tür gesetzt und ihre Hunde in den Garten gesperrt. Die Beamten sprachen der alkoholisierten Frau ein zehntägiges Rückkehrverbot aus. Daraufhin verließ die Frau die Wohnung.

20 Minuten später stand die Frau jedoch erneut vor der Tür. Obwohl die Polizisten erklärten, dass sie in Gewahrsam genommen werde, wenn sie das Rückkehrverbot missachte, tauchte sie noch ein drittes Mal dort auf. Weil die Frau extrem aggressiv war, nahmen die Polizisten sie mit auf die Wache. Die Hunde wurden vorübergehend im Tierheim untergebracht.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Wermelskirchenerin reißt Partner im Streit Haare vom Kopf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.