| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
WNKUWG fordert: Fassaden zügig sanieren

Wermelskirchen. Die Fraktion der WNKUWG stellt einen Antrag für die Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Bau am 21. November zum Thema Rathausfassade und Flüchtlingsunterbringung. Angesichts der "nicht abreißenden Hiobsbotschaften über permanente neuerliche Verzögerungen" bei der Sanierung beantragt sie, die Verwaltung zu beauftragen, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, dass die Sanierung der Fassaden von Rathaus und Bürgerzentrum unverzüglich und schnell zu Ende geführt wird, damit das Gerüst entfernt und das Umfeld der Gebäude wieder ansprechend gestaltet und gepflegt werden kann.

Unabhängig von der Unterbringung der Flüchtlinge solle auch unverzüglich die Sanierung der Fassade des ehemaligen Polizeigebäudes erfolgen. "Die Nutzung des Gebäudes zur Unterbringung von Flüchtlingen kann hierfür kein Hinderungsgrund sein; auch die Fassaden von Gebäuden, die von Deutschen bewohnt werden, werden eingerüstet und saniert", schreibt die WNKUWG.

(pd)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: WNKUWG fordert: Fassaden zügig sanieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.