| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Wo geht's hier lang?

Wermelskirchen: Wo geht's hier lang?
In welche Richtung führt denn jetzt die Einbahnstraße? Und warum werden Fußgänger auf dem Gehweg über ein Durchfahrtsverbot informiert? Zwei Verkehrsschilder an der Telegrafenstraße sorgten gestern für Verwirrung. FOTO: wsb
Wermelskirchen. Einige Autofahrer und Fußgänger rieben sich an der Ecke Telegrafenstraße/Brückenweg gestern Morgen verwundert die Augen: Für wen sind die Verkehrsschilder und wohin zeigen sie? Wo geht's hier überhaupt lang? Das Einbahnstraßenschild vor dem Stadt-Karree zeigte in die falsche Richtung, das auf der anderen Straßenseite in die richtige. Der Hinweis für das Lkw-Durchfahrtsverbot an Werktagen zwischen 12 und 19 Uhr war um 90 Grad gedreht und informierte die Menschen auf dem Gehweg.

Ob dies bereits Vorläufer für die Geheimpläne im Rathaus zur Verkehrsberuhigung der Telegrafenstraße sind oder ob sich lediglich Unbekannte nachts einen Scherz erlauben wollten und die Schilder verdreht haben, ist unklar. Stadtsprecher Jürgen Scholz versicherte auf Anfrage unserer Redaktion, dass sich die Verwaltung um das Thema kümmert: "Wir werden das prüfen."

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Wo geht's hier lang?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.