| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Zehn Tage Zirkus, 90 Parkplätze fallen weg

Wermelskirchen: Zehn Tage Zirkus, 90 Parkplätze fallen weg
Auf dem unteren Loches-Platz wird der neue Kinder-Mitmach-Zirkus Altano aus Wetzlar sein Zelt aufschlagen. Vom 1. bis 10. Mai finden dort Shows mit Artisten, Clowns und Tieren aus der ganzen Welt statt. In dieser Zeit steht der Platz nicht als Parkfläche zur Verfügung. Etwa 90 Dauerparker finden dort täglich einen Platz. FOTO: udo Teifel
Wermelskirchen. Vom 1. bis 10. Mai schlägt der Zirkus Altano sein Zelt auf dem unteren Loches-Platz auf. Die etwa 90 Dauerparker müssen sich andere Parkplätze suchen. Die Stadtverwaltung sieht darin kein Problem, sie befürchtet kein Verkehrschaos. Von Sebastian Radermacher

Der immer mehr zunehmende Parkdruck in der Innenstadt ist ein großes Problem. Und das kennen Arbeitnehmer nur zu gut, die täglich einen kostenfreien Dauerparkplatz suchen. Auf dem unteren Loches-Platz können - mit Ausnahme freitags wegen des Wochenmarktes - etwa 90 Fahrer ihr Auto abstellen. Anfang Mai müssen sie sich aber eine andere Lösung einfallen lassen, dann fällt der Loches-Platz für mindestens zehn Tage als Parkfläche weg.

Vom 1. bis 10. Mai schlägt der Zirkus Altano sein Zelt auf der unteren Parkfläche auf. Ein neuer Kinder-Mitmach-Zirkus, der ein reichhaltiges Programm mit Artisten, Clowns und Tieren aus der ganzen Welt bietet. Die jungen und älteren Besucher erwartet Dressurvorführungen, Zauberei, Feuerspucker, Bauchtänzerinnen und auch Messerwerfer. Während sich Kinder und auch Erwachsene auf tolle Shows freuen können, werden viele Autofahrer deutlich mehr Zeit für die Parkplatzsuche einplanen müssen.

Dass mitten im Zentrum für mindestens zehn Tage (plus Auf- und Abbau) 90 Dauerparkplätze wegfallen, obwohl bekannt ist, dass der Parkdruck immer weiter zunimmt, ist für die Stadtverwaltung kein Problem. "Wir haben die Genehmigung für den Zirkus erteilt", sagt der Technische Beigeordnete Dr. André Benedict Prusa auf Anfrage der BM und fügt an: "Ein Verkehrschaos sehen wir durch den Zirkus nicht."

Es gebe immer mal wieder einen Zirkus auf dem Loches-Platz, in der Vergangenheit sei der untere Parkplatz auch schon oft und auch länger gesperrt gewesen, "teilweise acht oder auch mal 14 Tage", sagt Prusa. In den vergangenen Jahren war dies aber nicht der Fall: Zuletzt war der untere Loches-Platz im Mai 2012 für Zirkusaufführungen gesperrt worden, damals für drei Tage. Ein weiterer Zirkus war im Juli 2012 in Wermelskirchen zu Gast, er schlug sein Zelt an der Grüne Straße auf. Und im Juli 2011 konnten Besucher fünf Tage lang Zirkusaufführungen auf dem unteren Loches-Platz genießen.

Prusa verteidigt die Genehmigung durch die Stadt. Die Nutzung habe bislang immer funktioniert, es sei das übliche Vorgehen. "Bislang hat sich auch noch niemand beschwert", sagt er. Grundsätzlich kämen auch andere Standorte für einen Zirkus oder größere Veranstaltungen infrage, zum Beispiel der Schwanenplatz. "Es wird aber immer der Loches-Platz angefragt", erklärt Prusa und fügt an: "Wenn sich aber im operativen Geschäft herausstellt, dass es verkehrstechnische Probleme gibt, geben wir die Genehmigung nicht mehr heraus."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Zehn Tage Zirkus, 90 Parkplätze fallen weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.