| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Zwei Leichtverletzte nach Streit unter Flüchtlingen

Wermelskirchen. Ein Fußballspiel löste am Sonntagnachmittag zunächst einen verbalen Streit unter Familienangehörigen aus, die in der Erstaufnahmeeinrichtung in Dabringhausen leben. Diese Auseinandersetzung gipfelte laut Polizei gegen 19.40 Uhr in einer handfesten Schlägerei.

Dabei schlug einer der Täter mit der Faust ins Gesicht seines Schwagers, der wiederum mit einer Porzellantasse zurückschlug. Beide Parteien erlitten dabei leichte Kopfverletzungen, wobei eine Verletzung ambulant vor Ort und die andere ambulant im Krankenhaus behandelt wurde. Der Sicherheitsdienst der Mehrzweckhalle Dabringhausen informierte die Polizei über den Sachverhalt. Diese ermittelt jetzt gegen beide Parteien wegen Körperverletzung.

(tei.-)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.