| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Zwei Männer prügeln sich nach Überholmanöver

Wermelskirchen. Die Polizei musste am Mittwoch zur Bechhausener Straße nach Burscheid ausrücken, weil sich dort zwei Männer prügelten. Eine Zeugin hatte den Vorfall gegen 16.40 Uhr der Polizei gemeldet.

Was war passiert? Ein 52-jähriger Audi-Fahrer aus Wermelskirchen war auf der B 51 in Richtung Wermelskirchen unterwegs. Hinter ihm fuhr ein 20 Jahre alter Motorradfahrer aus Burscheid. Als der Kradfahrer zum Überholen ansetzte, gab der Autofahrer plötzlich Gas, so dass der 20-Jährige auf seiner BMW wieder langsamer fuhr, berichtet die Polizei. Kurze Zeit später setzte der 20-Jährige mit seiner Maschine erneut zum Überholen an. Auch diesmal beschleunigte der Autofahrer, doch der Kradfahrer überholte trotzdem. Daraufhin bremste der Autofahrer seinen Audi wieder ab.

An der Einmündung Kölner Straße (B 51)/Bechhausener Straße standen beide Fahrzeuge vor dem Abbiegen nach links und rechts plötzlich nebeneinander. Nach Angaben des Autofahrers wollte er den 20-Jährigen bezüglich des Überholens zur Rede stellen und stieg aus dem Fahrzeug, teilt die Polizei mit.

Zeugen, die den Vorfall gesehen hatten, gaben gegenüber der Polizei aber an, dass der 52-jährige Wermelskirchener zunächst gegen den Helm des jungen Mannes geschlagen und ihn dann samt Motorrad umgestoßen hätte. Danach prügelten beide aufeinander ein. Beide Männer verletzten sich dabei. Sie lehnten jedoch ab, dass ein Rettungswagen gerufen wurde.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Überholmanövern und auch zu der Auseinandersetzung geben können. Sie werden gebeten, sich unter Tel. 02202 2050 zu melden.

(ser)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Zwei Männer prügeln sich nach Überholmanöver


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.