| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Zwei Männer sorgen für Schlägerei auf der Eich

Wermelskirchen. Alkoholisiert gerieten am vergangenen Samstagabend gegen 21.45 Uhr ein Wermelskirchener und ein Remscheider an der Eich aneinander. Wie Polizeisprecher Richard Barz gestern mitteilte, beschuldigten sich beide während der Schlägerei gegenseitig, Waffen bei sich zu tragen. Ein 46-Jähriger aus Wermelskirchen empfing die Beamten und berichtete, dass er im Laufe des Abends in eine Auseinandersetzung mit einem 25-Jährigen aus Remscheid geraten sei.

Im Verlauf der verbalen Auseinandersetzung habe ihn der Kontrahent plötzlich geschlagen und mit dem Fuß ins Gesicht getreten. Außerdem soll der Remscheider Reizgas eingesetzt und auch eine Waffe bei sich gehabt haben. Da den Beamten auffiel, dass der Wermelskirchener stark alkoholisiert war, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der den Verdacht der Beamten bestätigte.

Bei der sich anschließenden Fahndung konnte der beschuldigte Remscheider an der Dabringhausener Straße angetroffen werden. Er wiederum erklärte den Beamten, dass der Wermelskirchener ihn angegangen und sogar mit einem Messer bedroht habe. Auch bei ihm führten die Beamten einen Atemalkoholtest durch, der positiv verlief. Bei beiden Personen wurden weder Messer, Pfefferspray noch eine Waffe gefunden, berichtete Barz.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Zwei Männer sorgen für Schlägerei auf der Eich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.