| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Zwei Realschülerinnen mit 1,0-Abschluss

Wermelskirchen: Zwei Realschülerinnen mit 1,0-Abschluss
Die besten Schüler des Abschlussjahrgangs 2016 der Realschule - links die beiden 1,0-Absolventinnen Nina und Sophie Kraus. FOTO: Stephan Singer
Wermelskirchen. Mehr als die Hälfte des Jahrgangs schaffte die Fachoberschulreife sogar mit Qualifikation Von Stephan Singer

Die 106 Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs 2016 der Wermelskirchener Realschule stellten die Feierlichkeiten zum Ende ihrer Schulzeit unter das Motto "Oscar-Verleihung". Gestern gab es im Bürgerzentrum die Abschlusszeugnisse, am morgigen Freitag findet der Abschlussball statt.

Das "Oscar"-Motto münzte Schulleiterin Birgit Sköries bei der Zeugnisübergabe auf ihre eigene Art um und fand mit den Buchstaben des Begriffs "Oscar" fünf Stichworte, die ihr passend für den Abschlussjahrgang erschienen: Orientierung, Standhaftigkeit, Charakter, Ansporn sowie Risikobereitschaft. Die Schulleiterin, die ihr Amt vor sechs Jahren genau zum Zeitpunkt des Realschulstarts für die jetzigen Abschlussschüler antrat, lobte den Jahrgang: "Ihr habt euch für die Schul- und Klassengemeinschaft eingesetzt. Ihr habt mit dafür gekämpft, dass die Realschule endlich PCB-freie Räume bekam."

Der stellvertretende Schulleiter Jürgen Kamm stellte fest, dass die meisten Absolventen mit ihrer Fachoberschulreife weiterhin die Schulbank drücken werden - ihre Ziele seien das Berufskolleg oder die Höhere Handelsschule: "Das zeigt deutlich, dass wir als Realschule immer noch in der Lage sind, eine gute Grundlage für die Zeit danach zu legen."

Von den 106 Schülern schafften 60 Prozent ihren Realschulabschluss mit Qualifikation. Mit einem Notendurchschnitt von glatten 1,0 sind Nina Kraus und Sophie Kraus die Jahrgangsbesten. Genauso wie Marie Phillips (1,31), Nadja Engels (1,38), Nele Haas (1,38), Alina Hoffmann (1,46), Sophie Nina Schulze (1,46), Florian Dyk (1,83), Helena Buschorn (1,84), Daniel Borchert (1,6), Lara Friedrichs (2,0), Lee-Ann Kappler (2,0), Philipp Ruttmann (2,0), Jenny Justice (1,6), Lena Preyer (1,6), Chiara Wipperfeld (1,6) und Olesja Remepl (1,8) wurden sie als die besten Schüler der vier Klassen besonders geehrt. Zur Auflockerung der Zeugnisübergabe nach einem Gottesdienst in der Stadtkirche führten die beiden Schülerinnen Ariane Burghoff und Emilia Nahl (neunte Klasse) gemeinsam mit den ehemaligen Realschülerinnen Romi Enzmann und Maria Schneider einen Tanz zu "Show me how you burlesque" auf. Den bekannten Sketch "Dinner for one" inszenierten die Neuntklässler David Wertz und Jakob Bihlmeier. Sehr zur Erheiterung der anwesenden Lehrer, Schüler und Eltern dichtete das Duo das Stück ein wenig um: So spielte "Dinner for one" auf dem Landgut der ehemaligen Schulleiterin "Frau Curry-Eis" - Ähnlichkeiten mit bekannten Personen waren rein zufällig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Zwei Realschülerinnen mit 1,0-Abschluss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.