| 00.00 Uhr

Wermelskirchen
Zwölf-Stunden-Konzert und Mittelaltermarkt zur Kirmes

Wermelskirchen: Zwölf-Stunden-Konzert und Mittelaltermarkt zur Kirmes
Gemischter Chorbeitrag bei der Aktion im Vorjahr: Der Juniorchor und der Kämmerchenchor sangen gemeinsam in der Stadtkirche. FOTO: Moll (Archiv)
Wermelskirchen. Am Kirmes-Samstag, 26. August, gibt es wieder ein abwechslungsreiches Programm rund um die Stadtkirche am Markt.

Nach dem großen Erfolg bei der Premiere im vergangenen Jahr wird die Evangelische Kirchengemeinde Wermelskirchen auch in diesem Jahr wieder ein Zwölf-Stunden-Konzert mit vielen Musikern, Gruppen und Chören zur großen Herbstkirmes auf die Beine stellen. Am Kirmes-Samstag, 26. August, wird es in der Zeit von 11 bis 23 Uhr in der Stadtkirche am Markt reichlich Musik geben.

"Die über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Herbstkirmes, die jährlich mehr als 100.000 Besucher von nah und fern anzieht, hat ihren Ursprung im Kirchweihfest unserer Stadtkirche", berichten Jutta Benedix und Kantor Andreas Pumpa. Der Begriff "Kirmes" komme von Kirchweihmesse. Seinen Ursprung habe das Kirchweihfest im Gedenken an den Schutzpatron St. Bartholomäus. Im Luther-Jahr (500 Jahre Reformation) möchte die Gemeinde ein "Zeitportal in die Renaissance" eröffnen, um das Gestern mit dem Heute zu verbinden, berichten die Mitorganisatoren der Aktion.

Daher möchte die Kirchengemeinde das Zwölf-Stunden-Konzert mit einem Mittelaltermarkt auf dem Kirchhof verbinden. Alle um die Kirche herum stattfindenden Aktivitäten sollen unter dem Oberthema "Renaissance" gestaltet werden, mit zeitgenössischen Speisen und Getränken und - wer mag - gerne auch mit entsprechender Kleidung und Musik. Die Stadtkirche dient hierbei als "Zeitmaschine", in der sich alle Künstler mit ihrer gewohnten Musik in bunter Vielfalt darstellen können. Das musikalische Programm steht. "Nun suchen wir noch Kräuterfrauen, Bader, Gaukler, Obstfrauen, Kurzwarenhändler oder andere Menschen, die ihre selbst hergestellten Waren feilbieten wollen", sagen Benedix und Pumpa.

Auf dem Gelände rund um die Kirche soll ein mittelalterlicher Markt mit Produkten aus der Region entstehen. Nähere Informationen gibt es unter Tel. 0160 8857896 (Benedix) oder per E-Mail: info@wir-für-ekwk.de.

Sa. 26. August, 11 bis 23 Uhr, Stadtkirche, Markt.

(ser)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wermelskirchen: Zwölf-Stunden-Konzert und Mittelaltermarkt zur Kirmes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.