| 00.00 Uhr

Niederrhein
10.000 Euro Wechselgeld für die Straßenambulanz

Niederrhein. Mit der Spendenaktion "Aufrunden - Ihr Wechselgeld für einen guten Zweck" des Apothekerverbands Duisburg/Niederrhein (AVDN) haben die Apotheken in Duisburg und am rechten Niederrhein in der Vorweihnachtszeit für die Straßenambulanz gesammelt. Die gespendeten Beträge hat der Verband auf 10.000 Euro aufgerundet und bei einem Besuch am Ambulanzfahrzeug vor dem Duisburger Hauptbahnhof übergeben.

Laut Gerd Heimann (Duisburg) wird die gesammelte Summe der Spendenaktion die Arbeit der Straßenambulanz für fast das gesamte Jahr 2016 sichern. Denn trotz ehrenamtlicher Mitarbeit wird immer finanzielle Hilfe für den Unterhalt, die Reparatur und Ausstattung des Ambulanzfahrzeuges sowie medizinisches Verbrauchsmaterial benötigt, da die Straßenambulanz keine staatliche Unterstützung bekommt. Die Straßenambulanz Duisburg und der Apothekerverband Duisburg/Niederrhein danken allen Spendern, die zum Erfolg dieser Aktion beigetragen haben. Die Straßenambulanz des Vereins Bürger für Bürger Duisburg bietet Obdachlosen und anderen Menschen am Rande der Gesellschaft einen niederschwelligen Zugang zu medizinischer Behandlung. Ehrenamtliche Ärzte, Sanitäter und Krankenschwestern fahren hierzu mit ihrem Ambulanzfahrzeug, einem zum Behandlungszimmer umgebauten Kleinlaster, zu Standorten an verschiedenen sozialen Brennpunkten im Bereich Duisburg/Niederrhein und halten hier ihre Sprechstunde ab. Sie behandeln dabei Menschen, die wegen häufig fehlender Krankenversicherung keinen Zugang zur normalen medizinischen Versorgung haben oder den Kontakt zur "offiziellen" Medizin aus verschiedenen Gründen scheuen. Durch ihre Lebenssituation haben sie teilweise Erkrankungen, wie beispielsweise großflächige Infektionen mit Geschwüren, die in Deutschland des 21. Jahrhunderts selten geworden sind. Auch Erkrankungen, die durch Drogen-und Alkoholmissbrauch entstehen, müssen häufig behandelt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: 10.000 Euro Wechselgeld für die Straßenambulanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.