| 00.00 Uhr

Schermbeck
14 neue Messdiener treten Dienst an

Schermbeck. In der Ludgeruskirche wurden sie feierlich in ihr Amt eingeführt.

14 neue Messdiener wurden am Christkönigsfest in der Ludgeruskirche feierlich in ihr Amt eingeführt. Nach dem festlichen Einzug mit den Geistlichen Klaus Honermann, Xavier Muppala und Ekkehard Liesmann nahmen die bisherigen Lichtträger in der vorderen Reihe Platz.

"Der Ministrantendienst ist eine ehrenvolle Aufgabe", würdigte Pastor Muppala die Aufgabe der Messdiener und ergänzte, "ihr dient einem König. Wir freuen uns, dass ihr bereit seid, in unserer Gemeinde aktiv mitzumachen."

Die neuen Messdiener traten einzeln vor den Altar, um sich den Gottesdienstbesuchern vorzustellen. Während des Gottesdienstes wurden all die Gegenstände gezeigt und erläutert, die Messdiener beim Ausüben ihres Altardienstes benötigen. Dazu gehören das Kreuz und die Heilige Schrift und Kerzen ebenso wie die Schelle, die Schale mit Hostien, das Kännchen mit Wein, Wasser, der Weihwasserkessel, der Kelch, das Weihrauchfass und das Schiffchen für das Harz der Weihrauchbäume. Vor dem Schlusssegen erhielten Hannah Röken, Marie Fasselt, Luisa Daunheimer, Emelie Haddick, Paula Möldermann, Linus Hülsamann-Rottmann, Felix Schatz, Nico Kröger, Lasse Martens, Johan Mamee Sackers, Yanic Ole Enjar Rohde, Hendrik Martens, Phil Deiters und Ole Sporkmann als neue Messdiener ein Taizé-Kreuz.

Nach dem Gottesdienst trafen sich die Messdiener und Eltern im Pfarrsaal zum Frühstück. Pastor Muppala dankte den Gruppenleitern Nele Mast, Sophia Pohlhuis, Paul Scholthoff, Lukas Triptrap und Simon Tempelmann für die Ausbildung der neuen Messdiener.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: 14 neue Messdiener treten Dienst an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.