| 00.00 Uhr

Schermbeck
14 Neuzugänge für die kfd Schermbeck

Schermbeck. Etwa 125 Mitglieder der Frauengemeinschaft (kfd) von St. Ludgerus haben sich jüngst im Begegnungszentrum zur Jahreshauptversammlung zusammengefunden. Derzeit, das berichteten Monika Schmidt und Petra Becker, hat die Schermbecker kfd 357 Mitglieder. 14 kamen im vergangenen Jahr hinzu: Roswitha Kölking, Barbara Böing, Doris Erckmann, Hedwig Thorberger, Katharina Bloch, Christa Schult, Maria Schröder, Petra Besten, Gina Zens, Edith Zydek, Rosemarie Triptrap, Sandra Karla, Alexandra Schoch und Marita Kraß-Sühling.

Jüngstes kfd-Mitglied ist die 42-jährige Denise Scholthoff. Lenchen Lösing ist schon 101 Jahre alt. 113 Mitglieder über 80 Jahre werden regelmäßig von den Bezirksfrauen besucht. Mit einem Gebet gedachten die Frauen der verstorbenen kfd-Mitglieder Elfriede Rademacher, Walburga Lachmann und Franziska Schild. Als Bezirksfrauen wurden Katharina Kempken, Renate Platzköster, Waltraud Schuhknecht und Johanna Spickermann verabschiedet. Die Bezirke übernehmen Ulrike Dahlhaus, Claudia Schulze, Maria Gollub und Elsbeth Bartelt.

Ingrid und Ulla Bienbeck berichteten über die Finanzen der kfd. 537 Euro spendeten sie für Hilfsprojekte. Von den Kollekten der kfd-Messen wurden 494 Euro an die Dorstener Aktion "Frauen in Not" überwiesen. Diese Gruppe erhielt auch jene 120 Euro, die beim Pfandgeld für Wasserflaschen erwirtschaftet wurden. 2017 wird der Jahresbeitrag nicht mehr eingesammelt, sondern am 1. April per Lastschriftverfahren eingezogen.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: 14 Neuzugänge für die kfd Schermbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.