| 00.00 Uhr

Mechtild Lacher-Lehmann
20 Jahre im Dienste der Gesundheit

Wesel. Das 1997 gegründete Gesundheitszentrum am Marien-Hospital feiert in diesen Tagen ein rundes Jubiläum.

Wesel Sein 20-jähriges Bestehen feiert das Gesundheitszentrum pro homine nächsten Samstag im Haus der Gesundheit an der Pastor-Janßen-Straße. Dann wird Leiterin Mechtild Lacher-Lehmann rund 100 geladene Gäste zu einem Sektempfang mit Unterhaltungsprogramm begrüßen. Ein Gespräch über die Anfänge des Zentrums, die Bedeutung von Bewegung und gesunder Ernährung und neue Angebote.

Frau Lacher-Lehmann, wie halten Sie sich selbst fit und gesund?

Mechtild Lacher-Lehmann Ich fahre in meiner Freizeit Rad, spiele Badminton, mache Yoga, Qigong und vier Mal morgens für 20 Minuten ein Körpertraining. Aber nicht nur, weil ich weiß, dass das gut ist für mich, sondern weil ich mich schon immer gerne bewegt habe.

Wie kam es dazu, dass das Gesundheitszentrum 1997 aus der Taufe gehoben wurde?

Lacher-Lehmann Es war so, dass zuvor die Krankenkassen Präventionskurse auch mit Hilfe von Honorarkräften angeboten haben. Doch Mitte der 90er Jahre haben sie sich aus diesem Bereich zurückgezogen. Der damalige Geschäftsführer des Marien-Hospitals, Heinrich Schnieders, und Projektleiterin Maija Becker-Kontio wollten diese Lücke schließen und sind auf die Idee gekommen, am Hospital eine Abteilung für Gesundheitsförderung und Prävention einzurichten.

Und man hat Sie als Leiterin dafür gewonnen.

Lacher-Lehmann So war das. Frau Becker-Kontio kannte mich noch aus der Zeit, als ich beim Landessportbund Übungsleiter ausgebildet habe. Nach der Familienphase - ich habe drei erwachsene Kinder - wollte ich wieder in den Beruf einsteigen und habe das Angebot, als Teilzeitkraft das Gesundheitszentrum aufzubauen, gerne angenommen.

Mit welchen Kursen haben Sie damals begonnen?

Lacher-Lehmann Damals wie heute gibt es drei Schwerpunkte: Zum einen geht es um die körperliche Fitness, um Muskelkraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination zu verbessern. Dann um den Bereich Entspannung und Stressbewältigung, wo Techniken erlernt werden, mit den immer weiter steigenden Anforderungen zurechtzukommen. Und nicht zuletzt um gesunde Ernährung. Begonnen haben wir unter anderem mit einer Rückenschule und Fitnesstraining, Tai Chi - früher sagte man Schattenboxen - und Yoga. Und wenig später wurde das Angebot in Kooperation mit dem Weseler Turnverein um Rehasportgruppen erweitert.

Wie viele Kurse gibt es heute?

Lacher-lehmann Heute haben wir 64 Leiter, die auf Honorarbasis für uns tätig sind, und rund 110 Kurse pro Woche. Das schöne ist, dass diese Kurse zu 90 bis 95 Prozent ausgelastet sind. Und wenn die Nachfrage nach einem neuen Kurs besonders hoch ist, versuchen wir für unsere Kunden ein zusätzliches Angebot einzurichten.

Apropos Kunden. Wer kommt zu Ihnen? Doch sicher hauptsächliche Menschen der Generation 50 plus.

Lacher-Lehmann Das ist wohl richtig. Viele kommen oft erst, wenn sie Beschwerden haben. Aber wir gehen auch in Kindergärten mit dem Programm "Gesund und stark mit Rick und Rack". Und einmal pro Woche sind wir in der Innenstadt-Grundschule, wo es ein Angebot für übergewichtige Kinder gibt.

Gibt es demnächst vielleicht ein neues Kursangebot?

Lacher-Lehmann Ja. Aber Januar bieten wir ein Core-Training an.

Das bedeutet?

Lacher-Lehmann Core ist der Körperkern. Bei diesem Training werden ganze Muskelketten beansprucht, vor allem diejenigen, die Oberkörper und Unterkörper miteinander verbinden. Das führt zu mehr Stabilität und stärkt tiefe Muskelschichten.

Was können Sie Interessenten raten, die lange sportlich inaktiv waren und jetzt etwas für sich tun wollen?

Lacher-Lehmann Wichtig ist es, sich kleine Ziele zu setzen. Man sollte erfahrungsgemäß einen festen Termin pro Woche haben, um sich mit Gleichgesinnten in der Gruppe zu bewegen - das macht Freude. Ich kann nur raten, einfach mal zu uns kommen und sich individuell beraten lassen. Und zwar immer montags bis donnerstags von 9 bis 12 und 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr.

KLAUS NIKOLEI FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mechtild Lacher-Lehmann: 20 Jahre im Dienste der Gesundheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.