| 00.00 Uhr

Schermbeck
200 Ehrenamtler engagieren sich beim Marktplatz der Hilfe

Schermbeck. Der "Marktplatz der Hilfe", ein karitativer Weihnachtsmarkt, öffnet am 26. November zum 13. Mal seine Tore. Zwischen 10 und 20 Uhr treten mehr als 20 karitative Gruppen mit etwa 200 ehrenamtlichen Kräften rund um die Ludgeruskirche an, um die Besucher auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Initiativkreis-Sprecher Werner Gertzen und die Vertreter einiger Gruppen stellten jetzt ihre Aktivitäten vor.

Unter dem Motto "Wir helfen anderen - helfen Sie uns helfen" unterstützt der Markt Menschen, die der Hilfe dringend bedürfen, sowie Projekte, die soziale Aufgaben in Deutschland oder in Ländern in Afrika, Südamerika, der Dominikanischen Republik und Indien erfüllen.

Das Verkaufsangebot reicht von A wie Adventskränze über N wie Näharbeiten bis Z für zarte Pralinenkreationen. Ob Bastelarbeiten, Dekoartikel oder Geschenkartikel, kunsthandwerkliche Kreationen oder Heimatkalender, ob selbstgemachte Leckereien wie Pralinen, Liköre oder Plätzchen: Beim Bummel über den Markt sollen keine Wünsche offen bleiben. In diesem Jahr wird wieder Manfred Knappernatus als Nikolaus auf dem Marktplatz seine Runden drehen.

Um 11 Uhr wird Bürgermeister Mike Rexforth als Schirmherr das Fest eröffnen. Auf dem Markt gibt es Vorführungen und Veranstaltungen. Um 11.30 und um 15.30 Uhr liest Dagmar Wüstemann Adventsgeschichten vor. Der Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck stellt um 12 Uhr und um 14 Uhr Formationen vor. Zu winterlichen Klängen lädt das Aufbauorchester der Blaskapelle Einklang um 14.30 Uhr ein. Ein offenes Singen mit dem Chor Da capo beginnt um 16 Uhr in der Ludgeruskirche. Die Blaskapelle Einklang lädt um 17 Uhr zur Musik im Advent ein.

Um 18 Uhr beginnt die Abendmesse in der Ludgeruskirche. Danach wird es in der Kirche ein offenes Adventssingen geben. Für die musikalische Begleitung sorgt der von Josef Breuer geleitete Chor "da capo".

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: 200 Ehrenamtler engagieren sich beim Marktplatz der Hilfe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.