| 00.00 Uhr

Hamminkeln
3000 Begeisterte beim Jokerfest

Hamminkeln: 3000 Begeisterte beim Jokerfest
3000 Musikfans wollten beim Thunderbike-Jokerfest in Hamminkeln die Hooters sehen (oben). Die Bike Show mit Motorrädern aus ganz Europa faszinierte. FOTO: Kunkel
Hamminkeln. Motorradfreaks kamen beim Jokerfest tagsüber auf ihre Kosten, etwa 3000 Musikfans feierten dafür dann am Abend. Von Michael Stein

So mancher Besucher, der Samstagabend noch spontan am Thunderbike-Roadhouse in Hamminkeln vorbeischaute, um die 16. Auflage des Jokerfestes zu erleben, musste wieder den Heimweg antreten. Es gab keine Karten mehr. "Wir sind ausverkauft", rief Moderator Clemens Verley und erntete damit den ersten Jubel des Abends. Neben ihm auf der großen Bühne strahlte Thunderbike-Chef Andreas Bergerforth, und genau in diesem Moment ließ sich mal kurz die Sonne über Hamminkeln blicken, wo sonst dunkle Wolken dominierten.

Knapp 3 000 Rock-Fans hatten in diesem Jahr den Weg zum Jokerfest gefunden und damit das Vorjahres-Ergebnis wiederholt. Das über die Landesgrenzen bekannte Sommer-Kult-Event, das unter dem Motto "From the USA to Hamminkeln" stand, ist mittlerweile fester Bestandteil im Kalender vieler Rock- und Motorradfreunde. Bereits am Vormittag bestaunten zahlreiche Biker die Werkstätten des Motorrad-Veredlers. Von überall her hatten sie den Weg nach Hamminkeln gefunden und stellten stolz ihre "Costum-Bikes" vor. "Es sind etwas weniger als sonst", sagte Andreas Bergerforth, "das Wetter ist einfach zu unbeständig". Wesentlich sonniger war es da bei seiner Fahrt nach Biarritz, so berichtete der Roadhouse-Chef bei der Motorrad-Präsentation auf der Bühne. In Frankreich hatte er mit Tochter Kim am "Wheels and Waves"-Festival, der ultimativen Veranstaltung der Costum-Bike Szene, teilgenommen und den zweiten Platz belegt. Moderator Verley, der die Maschinen vorstellte, war aus dem Häuschen, als er einen besonders "heißen Ofen" präsentieren durfte. Die Hausherren hatten eine echte TB-120-R "OuterLimit" mit 140 PS mitgebracht. Wer selbst noch kein Zweirad sein Eigen nennen durfte, konnte für fünf Euro ein Los kaufen und sich damit die Chance sichern, bei der Ziehung am Ende des Jahres ein Custom-Bike im Wert von 40.000 Euro zu gewinnen. Das alles war dann auch noch für einen guten Zweck, denn wie bereits in den Vorjahren gab es im Thunderbike Roadhouse auch dieses Mal wieder den Startschuss für eine große Spendenaktion. Schon mehr als 170.000 Euro sind dabei bisher zugunsten der DRK-Kinderklinik Siegen zusammengekommen.

FOTO: Gerd Hermann

Am Abend stand Livemusik im Mittelpunkt. Als Eisbrecher fungierte "Major Healey". Mit ihrer bunten 70er-Jahre-Show und Klassikern von Slade, Status Quo, The Sweet oder auch T-Rex gehören sie fast schon zum Jokerfest-Inventar und begeisterten das Publikum erneut mit einer tollen Show. Spätestens jetzt lag ein Hauch von Woodstock über dem sonst so beschaulichen Hamminkeln. Mit der Dämmerung wuchs die Spannung beim Publikum, schließlich stand ja der Höhepunkt des Abends noch bevor. In diesem Jahr war es den Fest-Machern gelungen, aus Philadelphia die "Hooters" an den Niederrhein zu holen. Schon bei den ersten Klängen wurde deutlich, dass die Band aus den 80ern und ihre Musiker fit sind wie eh und je. Die Besucher waren begeistert und vor allem bei Hits wie "All You Zombies", "Johnny B." oder "Satellite" wurde lautstark mitgesungen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: 3000 Begeisterte beim Jokerfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.