| 00.00 Uhr

Wesel
Altana befindet sich auf Wachstumskurs

Wesel: Altana befindet sich auf Wachstumskurs
Altana-Vorstandsvorsitzender Martin Babilas. FOTO: Erwin Pottgiesser
Wesel. Die Weseler Byk-Sparte Additives & Instruments entwickelt sich gut. Das Unternehmen lieferte Halbjahreszahlen.

Das Weseler Unternehmen Altana hat gestern positive Zahlen für das erste Halbjahr 2017 vermeldet - Umsatz und Ergebnis seien gestiegen. Positiv entwickelt sich besonders die Weseler Sparte Byk mit 900 Arbeitsplätzen. Es gebe eine höhere Wachstumsdynamik im Unternehmen, der Umsatz sei deutlich um neun Prozent auf 1,16 Milliarden Euro gestiegen. Damit werde die Wachstumsprognose für das Jahr 2017 bestätigt. Mit 262 Millionen Euro erwirtschaftete Altana ein um rund fünf Prozent verbessertes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA). "Die Altana Gruppe ist im ersten Halbjahr 2017 deutlich dynamischer gewachsen als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Der zentrale Impulsgeber ist die hohe Nachfrage nach unseren innovativen Produkten. Hinzu kommen die Wachstumsbeiträge der in den vergangenen Monaten getätigten Akquisitionen, die unsere Geschäftsbereiche stärken", sagt Martin Babilas, Vorstandsvorsitzender der Altana AG. Altana erwartet weiterhin ein operatives Umsatzwachstum von zwei bis fünf Prozent.

Im ersten Halbjahr waren die drei Geschäftsbereiche Byk Additives & Instruments mit Sitz in Wesel, Eckart Effect Pigments mit Sitz in Hartenstein und Elantas Electrical Insulation mit Sitz in Wesel mit Wachstumsraten zwischen fünf und 15 Prozent klar auf Expansionskurs. Den höchsten Umsatzzuwachs erzielte Byk mit einem Anstieg um nominal 15 Prozent auf 540 Millionen Euro. Die Akquisitionen von Addcomp im Juli 2016 sowie PolyAd Services im März des laufenden Jahres beschleunigten das Wachstum dieses Geschäftsbereichs deutlich.

Die höchsten Umsatzzuwächse erzielte die Altana-Gruppe in Asien mit plus 15 Prozent auf 372 Millionen Euro. In China stieg der Umsatz sogar um 23 Prozent auf 198 Millionen Euro an. Amerika wuchs um zehn Prozent auf 325 Millionen Euro. In den USA legte der Umsatz vor allem infolge der hier getätigten Akquisitionen um 13 Prozent auf 229 Millionen zu. Das Wachstum in der Region Europa betrug vier Prozent. Mit einem Anteil von 38 Prozent in Europa, 32 Prozent in Asien und 28 Prozent in Amerika verteilt sich der Umsatz der Gruppe weiter ausgewogen auf die entsprechenden Weltregionen. Am Ende des ersten Halbjahres 2017 waren in der Altana Gruppe 6 139 Mitarbeiter beschäftigt - genau ein Jahr zuvor waren es 5 896.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Altana befindet sich auf Wachstumskurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.