| 00.00 Uhr

Wesel/Hamminkeln/Schermbeck
Am 1. August geht das neue Wertstoff-Mobil an den Start

Wesel/Hamminkeln/Schermbeck. Der ASG informierte gestern vor dem Kaufhof Passanten über neuen Abhol-Service. Ab heute können Termine vereinbart werden. Von Klaus Nikolei

Auf diesen Service hat Eva-Maria Michels-Höneise (82) nur gewartet: "Wunderbar. Dann kommen die drei alten Computer meines Mannes endlich weg, die nur unnötig in seinem Arbeitszimmer stehen. Denn von selbst würden die das Haus ja nicht verlassen", sagt die Blumenkamperin, die sich mit ihrem Gatten Werner (74) am Infostand des städtischen Betriebes ASG vor dem Kaufhof über das neue Wertstoff-Mobil informiert.

Der orangefarbene Klein-Lastwagen wird ab dem 1. August dreimal pro Woche nicht nur in Wesel, sondern auch in Hamminkeln und Schermbeck unterwegs sein, um aus Privathaushalten defekte Elektrogeräte, Metallschrott, alte Fahrräder, Kunststoffmöbel und andere sperrige Wertstoffe abzuholen. Im Kamp-Lintforter Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof (AEZ) wird das gesammelte Gut sortiert und an Recyclingfirmen verkauft.

"Die Erlöse sollen dafür sorgen, dass die Müllgebühren für die Bürger dauerhaft stabil bleiben können", erklärt Thomas Moll. Der Weseler CDU-Ratsherr ist nicht nur Vertriebsfachmann der Kreis Weseler Abfallgesellschaft, sondern auch Vorsitzender des ASG-Betriebsausschusses und als Vertreter von ASG-Chef Ulrich Streich am Infostand im Einsatz. Weil das vom Kreis Wesel zunächst bis Ende 2016 finanzierte Mobil in den linksrheinischen Kommunen Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg im Rahmen eines Modellversuchs seit 2013 so gut angenommen wurde, geht Moll davon aus, dass das auch in Wesel, Hamminkeln und Schermbeck der Fall sein wird.

Damit das Wertstoff-Mobil mit seinen beiden tatkräftigen ASG-Mitarbeitern anrückt, müssen die Eheleute Michels-Höneise und alle anderen Weseler, die den neuen Abholservice in Anspruch nehmen wollen, beim ASG anrufen und einen Termin vereinbaren (Telefon 0281 163930). Bürger in Hamminkeln melden sich zwecks Terminabsprache bei Tanja Gewiss (02852 88171) beziehungsweise Kerstin Wiltink (88271) an. Schermbecker wenden sich an die Abteilung Abfallentsorgung, die unter Telefon 02853 910321 erreichbar ist.

Vor allem für Senioren dürfte das Wertstoff-Mobil ein Segen sein. Denn die ASG-Leute tragen die Geräte, die bislang bei Sperrmüllsammlungen oft von Metalldieben ausgeschlachtet wurden, aus Kellern und Wohnungen zu ihrem Lkw. "Ich hätte die Computer nämlich selbst auch gar nicht mehr tragen können", sagt Werner Michels-Höneise. Seine Frau nickt. "Gut, dass die alten Dinger bald weg sind."

Infoflyer zum Wertstoff-Mobil liegen ab heute in allen drei Rathäusern aus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel/Hamminkeln/Schermbeck: Am 1. August geht das neue Wertstoff-Mobil an den Start


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.