| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Am Wochenende zum Apfelfest nach Marienthal

Hamminkeln. Marienthal macht weiter auf sich aufmerksam und lädt zum verkaufsoffenen Erntedank-Wochenende in der Idylle auf dem Lande ein. "Kirche - Kunst und Kulinarisches" sind feste Begriffe und stehen für das Einkaufsdorf. Doch der Einfallsreichtum im Isseldorf überrascht stets mit dem Besonderen. An diesem Wochenende geht es rund um den Apfel. Oder in der Sprache der Dorfwerber: "Wie der Apfel als Sinnbild für die Versuchung steht, so will Marienthal die Kunden verführen mit seinen vielfältigen Angeboten." Samstag und Sonntag, 1. und 2. Oktober, von 11 bis 18 Uhr, lockt Marienthal die Kunden. Das Apfel-Fest bekommt eine weitere Bedeutung, denn Marienthal hat mit neuen Regelungen zu kämpfen mit weniger Verkaufssonntagen, die lange starker Umsatzbringer waren. Da kommt die knackige Frucht gerade recht. Die beiden Apfelbauern Heinz-Wilhelm Hecheltjen (Hamminkeln) und Bio-Apfelbauer Rolf Clostermann (Bislich) bieten verschiedene Sorten ihrer frisch geernteten Äpfel an. Von der Frucht ist es nur ein kurzes Stück zum Saft. Die besten Obstsäfte aus der Region, die auch bundesweit viele Anhänger haben, präsentiert die Obstkelterei van Nahmen.

Zum Herbst passt die Vielfalt der Kürbiswelt. Sie ist das Metier von Ilona Holsteg. Das Bauernlädchen hält zudem Produkte wie Kartoffeln aus eigenem Anbau bereit. Die Bäckerei Winkelmann verwöhnt mit Apfelkuchen. Klar, dass den Marienthaler Gastronomen allerlei Leckeres zum Thema Apfel eingefallen ist. Nach der erfolgreichen Reihe der Dorfmusik auf dem Dorfplatz ist wieder Rainer Migenda mit von der Partie. Er wird das Publikum am Sonntag unterhalten.

(thh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Am Wochenende zum Apfelfest nach Marienthal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.