| 00.00 Uhr

Schermbeck
Andreas Wischerhoff Schützen-Chef

Schermbeck. Im Königreich des Bürgerschützenvereins Gahlen ist die Welt noch in Ordnung. Wenn dort die Königswürde beim Schießen mit der Schweizer Armbrust angestrebt wird, bleibt kein Schütze mit mickrigen sechs Ringen im Alleingang auf dem Titel sitzen. Es gibt genügend Aspiranten, die noch Spaß haben am kompletten Paket des Gahlener Schützenbrauchtums. Die 21 Salutschüsse, die Stephan Konkel, Heinz Stappert und Bernd Benien vom Böllerclub Hardinghausen Samstagabend um 19.42 Uhr durchs Lippedorf erschallen ließen, galten einem dieser begeisterten Schützen. Nach mehrjährigen vergeblichen Anläufen bewies er diesmal die sicherste Hand und schoss sich den Weg zum Königsthron frei.

Den ersten Schuss gab der noch amtierende König Ulf Schneider ab, der mit der höchstmöglichen Ringzahl 24 erneut seine Schießfertigkeit bewies. 47 Schützen gelangten mit 24 Ringen ins erste Stechen. 21 Schützen wurden noch im dritten Stechen registriert und bescherten Marc Vengels, Hermann Hülsemann, Jens Wischerhoff und Thorsten Benninghoff in der Deckung sowie René Heidermann an der Anzeigetafel jede Menge Arbeit. Im vierten Stechen wetteiferten neun Schützen um die Königswürde. Nach zwei Neunen durch Philipp Schult-Heitkamp und Michael Haese schraubte André Rademacher das Ergebnis noch um einen Ring höher. Udo Großblotekamp hielt mit diesen zehn Ringen mit. Dann trat der 43-jährige Krankenpfleger Andreas Wischerhoff als letzter Schütze an die Armbrust, legte an, schoss und - schaffte eine Zwölf.

Neue Königin ist Sandra Steinkühler aus dem Gahlener Bruch. Die 43-Jährige saß vor drei Jahren mit Joachim Huld als Thronpaar an der Seite des Königspaares Wilhelm Hemmert-Pottmann und Sabine Höchst. Das jetzige Königspaar wird von den Hofpaaren Andreas Spickermann/Sandra Becks und Karsten Ruloff/Katja Kowalski unterstützt. Die Sieger des diesjährigen Pokalschießens wurden ebenfalls geehrt. Dominik Schneider erhielt den Wanderpokal der Verbands-Sparkasse, Wiebke Jansen den Wanderpokal der Bäckerei Schult und Florian Nuycken den Wanderpokal der Gaststätte Mölder. Heute ziehen um 11 Uhr die Wachen beim König und der Königin auf. Das Bataillon tritt um 15.30 Uhr an, um König und Königin abzuholen. Um 19.15 Uhr startet die Parade vor dem Festzelt. Um 20 Uhr beginnt der Festball.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Andreas Wischerhoff Schützen-Chef


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.