| 00.00 Uhr

Wesel
Apotheker sagen, wann man sich eincremen muss

Wesel. Unser Körper produziert mit Hilfe der Sonne von alleine Vitamin D. Es ist äußerst wichtig für den Knochenaufbau des Menschen, für dessen Immunsystem und selbst eine Diabetes Prophylaxe wird zur Zeit diskutiert. Gerade Säuglinge und ältere Menschen sind betroffen, aber nur die Sonneneinstrahlung von April bis Ende September aktiviert diesen Vorgang. In dieser Zeit müssen die Vorräte geschaffen werden für den Rest des Jahres.

So wichtig der Sonnenschutz im Hochsommer und bei sehr langen Aufenthalten in der Sonne ist - der Hautkrebs ist allgegenwertig - so genau muss unterschieden werden, wann und mit welchem Faktor man sich eincremt. Eine unkontrollierte und übereifrige Eincremung mit Lichtschutzfaktoren über 15 erstickt die Vitamin D Bildung im Körper komplett.

Deshalb gibt Apotheker Michael Jilek folgende Tipps zur richtigen Anwendung mit Sonnencreme: Eincremen immer bei längeren Aufenthalten in der Sonne, besonders rund um die Mittagszeit. Kein Eincremen von Oktober bis März (Ausnahme wäre der Skiurlaub). Kein Eincremen, wenn der Schatten des Körpers länger ist als die 1,3-fache Körperlänge.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Apotheker sagen, wann man sich eincremen muss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.