| 00.00 Uhr

Schermbeck
App führt durch die "3-Flüsse-Route"

Schermbeck: App führt durch die "3-Flüsse-Route"
Friedhelm Koch (v.l.), Kerstin Jendrick, Tillmann Backhaus, Uwe Retzmann, Hermann Hansen, Thorsten Benninghoff, Manuela Retzmann, Mike Rexforth und Yves Loris präsentieren die passende App zur Radwanderroute. FOTO: Malz, Ekkehart (ema)
Schermbeck. Für die 141 Kilometer lange Fahrradroute gibt es neue Infoangebote, darunter auch eine kostenlose Smartphone-App. Von Helmut Scheffler

"Wir haben viel erreicht", stellte Hünxes Bürgermeister Hermann Hansen in seiner Funktion als Vorsitzender der LAG Lippe-Issel-Niederrhein gestern in der Gahlener Gaststätte "Op den Hövel" fest. Dort wurden nach der Begrüßung durch den Schermbecker Bürgermeister Mike Rexforth und Hansens Rückschau auf die bisherige Arbeit der LAG drei neue Informations- und Serviceangebote zur "3-Flüsse-Route" vorgestellt.

Seit der Eröffnung der "3-Flüsse-Route" im April 2011 in Bislich haben die beteiligten Kommunen Wesel, Rees, Hamminkeln, Raesfeld, Schermbeck und Hünxe intensiv daran gearbeitet, die 141 Kilometer lange Fahrradroute bekannt zu machen. Das erfolgte bislang vor allem über Flyer und über Informationsbände, die in den einzelnen Gastronomiebetrieben ausgelegt wurden.

Pünktlich zur neuen Radsaison wurden eine App zur Route entwickelt, ein Online-Tourenportal eröffnet und der überarbeitete Flyer in der vierten Auflage mit weiteren 20 000 Exemplaren herausgegeben. Die neuen Angebote wurden von Tilmann Backhaus, dem Projektkoordinator der Route im zuständigen Münsteraner "büro frauns", und von Yves Loris, einem Mitarbeiter der "Apstein Tourismus GmbH & Co. KG", vorgestellt.

Die App zur "3-Flüsse-Route" ist kostenlos in den jeweiligen Stores sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte erhältlich. Und wer in den Spracheinstellungen seines Smartphones Niederländisch ausgewählt hat, erhält die App auch auf Niederländisch. Die App bietet unterwegs viele nützliche Funktionen für eine Radtour in der Region Lippe-Issel-Niederrhein. Dazu gehören detaillierte Kartendarstellungen, die auch offline gespeichert werden können, und Tourenplaner mit Routenfunktion ebenso wie Umgebungsanzeigen von Sehenswürdigkeiten, Gastronomie- und Übernachtungsbetrieben. "Man kann sich interessante Infos zusammenstellen und dann ausdrucken", erläuterte Yves Loris weitere technische Möglichkeiten. Für den Niederrhein nicht ganz so wichtig ist das beigefügte Höhenprofil. Die Bildergalerie hingegen erlaubt eine gute Vorab-Information für die Besucher. Die Inhalte lassen sich auch offline speichern, so dass man unterwegs nicht abhängig ist von der Qualität des Internetzugangs. Nützlich kann die eingebaute Notruffunktion sein, zumal sie beim Telefonat die genaue Standortbeschreibung des Anrufers anzeigt.

Durch eine Zusammenarbeit mit Europas größter Outdoor-Plattform (www.outdooractive.com) sind sämtliche Informationen rund um die "3-Flüsse-Route" anschaulich im Internet abrufbar. Ein QR-Code, der sich auch auf dem neuen Flyer befindet, führt direkt zu den Informationen im Tourenportal. In der neuen Version des Flyers findet man neben der Beschreibung der Serviceangebote auch Radwanderpauschalen samt Hotelübernachtung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: App führt durch die "3-Flüsse-Route"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.