| 00.00 Uhr

Wesel
Arbeit am Museum: Wesel-Schau kommt erst 2017

Wesel. Das Preußen-Museum wird länger Gast in der Schill-Kasematte sein. Die Kooperation mit der Stadt wurde zunächst bis zum 31. Dezember ausgedehnt. Grund ist die Verlegung der Wiedereröffnung des Preußen-Museums, das derzeit wegen Sanierungsarbeiten geschlossen ist (RP berichtete).

Exponate des Preußen-Museums aus napoleonischer Zeit werden weiter in der Schill-Kasematte zu erweiterten Öffnungszeiten (Dienstag bis Sonntag in der Zeit von 11 bis 17 Uhr) zu sehen sein. Die mit der Stadt geplante Ausstellung des Preußen-Museums "Vom 'Gastlichen Wesel' und vom Unteren Niederrhein - Schätze, die Geschichte(n) erzählen" wird wegen der länger dauernden Sanierung nicht mehr wie ursprünglich vorgesehen im Jubiläumsjahr Wesels zu sehen sein.

Aber auch 2017 bietet sich fürs Thema an, denn dann ist es 450 Jahre her, dass Flüchtlinge aus den Niederlanden kamen. Deren Aufnahme brachte Wesel den Namen Vesalia hospitalis ein. Die Schau soll nun im Frühjahr 2017 eröffnet werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Arbeit am Museum: Wesel-Schau kommt erst 2017


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.