| 00.00 Uhr

Wesel/Emmerich
Auf den Spuren der Hansestädte

Wesel/Emmerich. Die Städte Wesel und Emmerich bieten zusammen mit niederländischen Gemeinden eine besondere Schiffsfahrt an, die auf Senioren zugeschnitten ist.

Wenn am Dienstag, 11. Oktober, die "Eureka" in See sticht, geht es auf dem Schiff der gleichnamigen Reederei wie auf einer alten Hanse-Kogge zu. Dafür sorgt Monika Wirtz vom Infocenter Emmerich, die in das Kostüm eines mit allen Wassern gewaschenen Kaufmannes schlüpft und den Passagieren nahe bringt, wie und unter welchen Bedingungen in vergangenen Zeiten Waren angeboten wurden und welche Bedeutung die Jahrhunderte alte Hansevereinigung für die Region hatte. Natürlich in einem stilechten "Hansekontor", das mit Artikeln unter anderem aus dem Bestand der Städte Emmerich und Wesel bestückt ist.

Diese beiden Hansestädte gehören neben anderen zu den Initiatoren der Schiffsfahrt, die von Wesel über Emmerich in die Niederlande zu den an der Ijssel gelegenen Hansestädten Doesburg und Zutphen führt. "Es ist ein von der Europäischen Union gefördertes Projekt, das speziell auf Senioren in der Nebensaison zugeschnitten ist", erklärt Manon Loock-Braun vom Emmericher Infocenter. So soll das touristische Angebot in Zukunft auch zur Förderung kleinerer mittelständischer Betriebe wie Restaurants und Hotels beitragen.

Bereits im April gab es eine solche Schiffsreise, die allerdings über sechs Tage lief und von Neuss nach Kampen führte. "Aus dieser Tour haben wir Anregungen mitgenommen, die wir jetzt umsetzen", sagt Alexander Jordans von Wesel-Marketing. So wird diese Reise nur über einen Tag oder wahlweise zwei Tage laufen. Dazu gibt es verschiedene Angebotsbausteine, die sich optional dazubuchen lassen, wie eine Stadtführung in Doesburg, ein Schnitzelmenü am Abend, eine Übernachtung in Zutphen oder die Busfahrt zurück nach Wesel und Emmerich am Abend des ersten Reisetages. Der Basispreis beträgt 49 Euro pro Person, darin enthalten sind neben der Schiffsfahrt ein Mittagsbuffet sowie Getränke und Häppchen am Abend. Am 12. Oktober geht es dann per Schiff von Zutphen zurück.

Die "Eureka", die am 11. Oktober um 10 Uhr in Wesel und um 12.15 Uhr in Emmerich ausläuft, ist für Senioren gut geeignet. "Unsere Schiffe sind barrierefrei, mit behindertengerechten Toiletten und Aufzügen ausgerüstet", sagt Marion Straub von der Reederei, die ihren Sitz in Deventer hat.

Buchungen können zentral über die Reederei Eureka unter der Telefonnummer 0211 2007115 oder im Internet unter www.sonderschifffahrtt.de vorgenommen werden. Dort gibt es auch weitere Informationen, ebenso in den Tourismusbüros in Emmerich und Wesel.

(bal)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel/Emmerich: Auf den Spuren der Hansestädte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.