| 00.00 Uhr

Schermbeck
Auf Kaffee und Kuchen mit SPD-Kandidat Jürgen Preuß

Schermbeck: Auf Kaffee und Kuchen mit SPD-Kandidat Jürgen Preuß
FOTO: Helmut Scheffler
Schermbeck. "Kuchen bring' ich selber mit": Das ist das Motto der Besuche des SPD-Bundestagskandidaten Jürgen Preuß bei den Partei-Ortsverbänden innerhalb des Wahlkreises 113. Jetzt besuchte Preuß SPD-Ratsfrau Eva-Maria Zimprich zu Hause. Dabei hörte er aufmerksam zu, als ihm von kommunalen Themen wie den Verkehrsproblemen auf der Mittelstraße oder unkoordinierten Straßen- und Brückensperrungen berichtet wurde. Einiges deckte sich mit den Inhalten jener Gespräche, die er bei seinen Hausbesuchen in Gahlen führte. Erstaunt war Preuß, dass die unerlaubte Lagerung von Ölpellets auf der Nottenkämper-Deponie nicht thematisiert wurde, während der geplante Bio-Legehennen-Betrieb als Ärgernis bewertet wurde.

"Die Menschen im ländlichen Raum dürfen nicht abgehängt werden", sagte Preuß mit Blick auf die mangelhafte Versorgung des platten Landes mit Ärzten, mit schnellem Internet und mit guten Verkehrsverbindungen. Für eine bessere finanzielle Ausstattung der Kommunen setzt sich der Bundestagskandidat laut eigener Aussage ebenso ein wie für eine Anhebung der Vermögensteuer und ein klares Einwanderungsgesetz. Bei denkbaren Koalitionen der SPD schließt Preuß die AfD aus und sagt: "Ich habe auch Bedenken bezüglich der Regierungsfähigkeit einiger Personen in der Linkspartei."

Die nächste Möglichkeit zum persönlichen Austausch mit Jürgen Preuß bietet sich am 16. September beim Schermbecker Wahlinfo-Stand auf der Mittelstraße. Die SPD wird außerdem an allen Wochenenden im September mit Ständen vor der Volksbank und vor dem Gahlener Dorfladen präsent sein. Preuß wird sich weiterhin an den Podiumsdiskussionen der Bundestagskandidaten beteiligen, die im September in Wesel und Hünxe stattfinden sollen. Für den Fall einer Regierungsbeteiligung seitens der SPD und seines eigenen Einzugs in den Bundestag möchte Preuß als Betriebswirt gerne in den Ausschüssen für Haushalt, Finanzen und Wirtschaft mitarbeiten.

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Auf Kaffee und Kuchen mit SPD-Kandidat Jürgen Preuß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.