| 00.00 Uhr

Wesel
Ausstellung im Städtischen Museum noch bis 14. Mai

Wesel. Mit fünf Ausstellungen feiert das Städtische Museum Wesel in der Galerie im Centrum den 775. Stadtgeburtstag und holt erstklassige Kunst in die Hansestadt. Nach dem erfolgreichen Auftakt der Fotoausstellung "Nuhr aus Wesel" folgt mit "Unter der Hand" des niederrheinischen Künstlers Jürgen Paatz direkt die nächste Schau in der Galerie. Die Ausstellung wurde am Sonntag, 3. April, als Kooperation mit dem Niederrheinischen Kunstverein eröffnet. An moderner Kunst Interessierte können die Werke noch bis zum 14. Mai betrachten. Der Eintritt ist frei.

Der Klever Jürgen Paatz hat sich seit den 1970er Jahren europaweit einen Namen als Vertreter der konkreten Malerei gemacht. Das Hauptmerkmal seiner Kunst ist die Farbe, deren visuelle und haptische Qualitäten ihn gleichermaßen beschäftigen. In der Ausstellung zeigt Jürgen Paatz mehr als 30 Werke unterschiedlichen Formats.

Ab dem 18. Juni ist die Ausstellung "Fahrradmod" zu sehen, ein autobiografischer Comic über die Jugend in Wesel in den 80er Jahren. "Thitz Tüten Kunst" heißt es ab dem 11. September, wenn der Künstler Thitz eine seiner bekannten Tütenaktionen mit den Weselern durchführt. Die zeitgenössische Künstlerin Laula Plaßmann zeigt ab dem 6. November die eindrucksvolle Ausstellung "So - oder so - ist das Leben". Die Ausstellungen der Reihe im Folgenden noch einmal im Überblick: Seit dem 3. April und noch bis 14. Mai 2016: "Unter der Hand" - Jürgen Paatz; vom 18. Juni bis zum 21. August 2016: "Fahrradmod" - Tobi Dahmen; ab dem 11. September bis zum 30. Oktober 2016: "Thitz Tüten Kunst" - Thitz; vom 6. November bis 18. Dezember 2016: "So - oder so - ist das Leben" - Laula Plaßmann.

Die Öffnungszeiten der Galerie im Centrum: dienstags bis freitags 10.30 bis 18.30 Uhr; samstags 10 bis 13 Uhr und sonntags 11 bis 17 Uhr. Montags und an gesetzlichen Feiertagen geschlossen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Ausstellung im Städtischen Museum noch bis 14. Mai


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.