| 10.25 Uhr

Wesel
AVG-Schülerfirma baut offene Kieljolle

Wesel. Seit 2001 nimmt das AVG regelmäßig mit Schülerfirmen am Schulpreis der Niederrheinischen IHK teil. Für den Wettbewerb im laufenden Schuljahr wurde eine neue Schülerfirma gegründet: river:blu. Insgesamt 18 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen acht, zehn und elf wollen eine offene Kieljolle bauen, auf der sie nach Fertigstellung auch segeln können.

Unterstützt werden sie dabei von der im Weseler Hafen ansässigen Firma von der Linden, die die Materialien für den Rumpf, das Know how und die Halle für den Bau zu Verfügung stellt. Betreut wird die Schülerfirma von dem Lehrerduo Udo Höpken und Norbert Platte.

Suche nach Sponsoren

Neben dem Bau des Rumpfes beschäftigen sich die Schüler auch mit Grundkenntnissen der Segeltheorie und –praxis, die ihnen in Zusammenarbeit mit dem Yachtclub Wesel vermittelt werden. Die Fertigstellung des Rumpfes wird dokumentiert und ist Bestandteil einer Präsentation des Gesamtkonzeptes, um dann Sponsoren für das Rigg zu finden. Fernziel von river:blu ist die Teilnahme an der traditionellen Rheinwoche im nächsten Jahr. Und natürlich hofft das Team, beim IHK-Wettbewerb auf einem der vorderen Plätze zu landen.

Vergeben wird der mit 1000 Euro dotierte Schulpreis für Projekte, die wirtschaftliches Wissen und Kenntnisse wirtschaftlicher Zusammenhänge vermitteln. Die Firmen erarbeiten ein Konzept und müssen ihr Projekt detailliert schriftlich dokumentieren und anschließend mündlich vor der IHK-Geschäftsführung präsentieren. Bei der Vorbereitung dazu werden sie durch IHK-Seminare unter anderem zu Themen wie Marketing, Gestaltung einer Homepage und Verkaufstechniken unterstützt. "Die Mitarbeit in den Schülerfirmen und die Vorbereitung der Präsentationen fördern Kompetenzen, die auch in Studium und Beruf von großer Bedeutung sind, wie zum Beispiel Teamfähigkeit, Zeitmanagement und Durchhaltevermögen", sagt Projektleiter Höpken.

Besonders erfolgreich war in den letzten Jahren die AVG-Firma T-Pam, die 2007 auf Rang eins landete. T-Pam hat bislang immer wieder neue Mitarbeiter aus jüngeren Klassen rekrutiert und existiert auch heute noch. Die Belegschaft verkauft unter anderem T-Shirts, Polohemden, Sweatshirts, Taschen, Buttons mit AVG-Motiven.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: AVG-Schülerfirma baut offene Kieljolle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.