| 00.00 Uhr

Wesel
Axt Optik freut sich über Iga-Optic-Mittelstandspreis

Wesel. Weseler Fachgeschäft nimmt an bundesweiter Studie teil.

Groß ist die Freude bei Axt an der Hohen Straße: Denn zum zweiten Mal ist das von Barbara Dignas und Dirk Vorpahl geleitete Fachgeschäft vom Augenoptikverbund Iga Optic für seine Leistungen mit dem Mittelstandspreis ausgezeichnet worden.

Das Fachgeschäft Axt war schon unter dem Firmengründer Ludwig Axt Mitglied im Augenoptikverbund Iga Optic, dem bundesweit rund 475 mittelständische Augenoptik-Fachgeschäfte angehören. 2009 haben Barbara Dignas und Dirk Vorpahl das Geschäft übernommen und die Tradition aus Service und Kundenorientierung erfolgreich weitergeführt, aber auch eigene Impulse gesetzt.

Die hohe Kundenzufriedenheit bestätigt sich auch in den Ergebnissen einer Meinungsumfrage unter 2.000 Axt-Kunden, die Barbara Dignas und Dirk Vorpahl im Frühjahr 2015 zusammen mit Iga Optic durchgeführt haben. So gab es beispielsweise für die Sehqualität und die Glasberatung Bestnoten. Nach Angaben von Axt hätten 99 Prozent der Befragten mit sehr gut oder gut geantwortet. Besonders stolz ist das Inhaber-Duo, dass 96 Prozent der befragten Kunden, die geantwortet haben, Axt weiterempfehlen würden.

Für den Aufsichtsratsvorsitzenden des Augenoptikverbundes Iga Optic, Hans-Wilm Sternemann, ist die erneute Auszeichnung des Weseler Unternehmens nicht überraschend. Denn vorausgegangen war ein umfassender Betriebsvergleich, der neben den Dienstleistungen auch die Innovationsbereitschaft berücksichtigte. Und auch hier punktete Axt Optik + Akustik durch besondere Aktionen. "Dieses Fachgeschäft hat den Mittelstandspreis mehr als verdient", so Sternemann.

So investieren Barbara Dignas und Dirk Vorpahl regelmäßig in neue Technologien, bilden ihr Team und sich selbst regelmäßig weiter und profitieren durch den Erfahrungsaustausch (Erfa) mit Kollegen aus der Erfa-Gruppe und dem Augenoptikverbund. Neue Akzente in der Werbung setzen zum Beispiel Kampagnen wie die "Vorsicht-Gleitsicht-Aktion", bei der sich die beiden Chefs als Köche für gutes Sehen präsentierten.

Aktuell nimmt das Fachgeschäft an einer bundesweiten Studie teil, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Sehleistung bei Problemen am Bildschirm-Arbeitsplatz zu verbessern. "Wir arbeiten dabei mit einer Forschungsgruppe der Ernst-Abbe-Hochschule Jena zusammen. Dabei statten wir Probanden mit speziellen Brillen aus und ermitteln zu unterschiedlichen Tageszeiten die Sehwerte, um zu erkennen, ob dadurch die Probleme am PC behoben werden können. Ich bin davon überzeugt, dass wir unseren Kunden in Zukunft noch besseren Sehkomfort ermöglichen können", sagt Inhaberin Barbara Dignas.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Axt Optik freut sich über Iga-Optic-Mittelstandspreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.