| 00.00 Uhr

Wesel
Baeckerey der Zitadelle eingerüstet

Wesel: Baeckerey der Zitadelle eingerüstet
Die Gerüste für die Sanierungsarbeiten an der alten Gemäuer stehen. FOTO: Malz, Ekkehart (ema)
Wesel. Schimmel gefährdet die Schätze des Stadtarchivs. Die Fassade wird saniert.

Zum Schutz der Schätze im Weseler Stadtarchiv wird nun an der Zitadelle gewerkelt. Die Baeckerey der ehemaligem Festungsanlage, das Domizil der wertvollen Dokumente und Archivalien, ist eingerüstet. Wie berichtet, stehen ebenso aufwendige vorsichtige Sanierungsarbeiten an der Ziegel- und Sandsteinfassade des Gebäudes auf dem Programm. Schließlich handelt es sich um ein Denkmal, das unter Schutz steht. Schäden an den Fugen sind allerdings so gravierend, dass im Stadtarchiv trotz Klimaanlage Schimmel auftritt.

Die Fugen sollen bis in eine Tiefe von mindestens doppelter Fugenbreite nachverfugt werden. Dabei sollen die Backsteine möglichst nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Wo Steine fehlen oder starke Schäden aufweisen, da sollen sie ersetz werden.

Zur Baeckerey-Sanierung gehört natürlich auch die gründliche Reinigung der Fassade. Gräser, Moose, Flechten und andere Partikel, die sich über die Jahre im Netz der Fugen festgesetzt haben, sollen ausgekratzt werden. Außerdem werden Graffiti entfernt. Alle Schritte sind mit der Denkmalschutzbehörde abgestimmt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Baeckerey der Zitadelle eingerüstet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.