| 00.00 Uhr

Wesel
Bahnhof: Leser bemängeln fehlendes WC und Sauberkeit

Wesel. Auch die ruhenden Arbeiten an den Bahnsteigen nerven.

"Es ist eine Schande" - so hat eine Frau diese Woche im Gespräch mit der RP den Weseler Bahnhof bezeichnet. Ihr Problem und das vieler: der Müll. Früher wurde dort an sieben Tagen in der Woche aufgeräumt, heute ist das Wochenende ausgespart. Über diesen Missstand hatte die RP ausführlich berichtet. Wir haben unsere Leser nach ihrer Meinung befragt und drucken sie in Auszügen: M. Kownatzki, Wesel, per Mail "Ich pendele jeden Tag mit dem Zug von Wesel nach Düsseldorf.

Auch beruflich bin ich viel mit der Bahn unterwegs. Der Weseler Bahnhof ist mit Abstand der schlimmste Bahnhof, den ich kenne. Keine elektronische Anzeige, keine Toiletten, Dreck, verschmierte Wände, verschmutzte Aufzüge. Echt peinlich. Es gibt weder eine Möglichkeit zum Unterstellen noch können sich gehbehinderte oder auch kranke Menschen hinsetzen. Ich kann nur sagen, dass es eine Zumutung ist und ich mal froh bin, dass wir bisher so einen milden Winter hatten.

Leider hat die Bahn ja keinen Druck. Die Pendler sind ja auf den Sauhaufen angewiesen. Von den Verantwortlichen fährt bestimmt keiner in den verdreckten Abteilen herum und friert, weil die Heizung nicht funktioniert." Rolf Schäfer, Wesel, per Mail "Ich fahre seit fast zwei Jahren mit der Bahn ab Wesel. Von Montag bis Freitag. Montags und oft auch noch dienstags ist insbesondere die Halle im Bahnhof vermüllt, der Boden von Getränken klebrig, Essensreste liegen herum.

Mittwochs bis freitags ist das Erscheinungsbild gerade noch ausreichend. Aber damit nicht genug! Man ärgert die Fahrgäste seit merh als einem Jahr mit dem Bau neuer Bahngleise. Seit Monaten wird an der Baustelle nicht mehr gearbeitet und man lässt ,uns' 100 Meter bis ans Ende der Gleise laufen, um einsteigen zu können. Und das ohne Regenschutz. Der wurde demontiert." Merle Häring, Facebook "Der Bahnhof wäre absolut ausreichend und zufriedenstellend, wenn es a) öffentliche Toiletten geben würde und b) die Bauarbeiten an den Bahnsteigen abgeschlossen würden.

" Eva Lotte von Knoblaucht, Facebook "Keine Toiletten, das ist die größte Frechheit. Ich bin mal extra an der Haltestelle Blumenkamp vorbei gefahren, weil auf den Bocholter zu warten und da auf die siffigen Toiletten zu gehen in der Not das Einfachste war."

(grof)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Bahnhof: Leser bemängeln fehlendes WC und Sauberkeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.