| 00.00 Uhr

Wesel
Bahnsteig-Sanierung ab Mitte Oktober

Wesel: Bahnsteig-Sanierung ab Mitte Oktober
Verpackungsmüll in der Bahnhofshalle ärgert viele Reisende. FOTO: Nikolei
Wesel. Die Bahn hofft, dass Ende 2017 das 3,8-Millionen-Projekt abgeschlossen sein wird. Ärger um Müll in der Eingangshalle Von Klaus Nikolei

Mitte des Jahres hatte die Deutsche Bahn verkündet, dass die Modernisierung des Weseler Bahnhofs im Oktober weitergehen könnte. Bekanntlich hatte die Insolvenz der mit den Arbeiten beauftragten Firma zu erheblichen Verzögerungen geführt. Nun ist der Oktober da - und es tut sich trotzdem nichts. Die RP fragte nach bei der Bahn-Pressestelle in Düsseldorf und erfuhr dort, dass es nun tatsächlich losgehe. Allerdings eben nicht Anfang Oktober, sondern Mitte des Monats.

"Nach der Einstellung der Arbeiten im März wegen der Insolvenz der Baufirma musste geschaut werden, was noch zu tun ist und eine neue Ausschreibung erfolgen", so eine Bahnsprecherin. Wohl noch in den Herbstferien soll das Unternehmen, das den Zuschlag erhalten hat, mit seiner Aufgabe beginnen. Und so sieht der Ablaufplan aus: Zunächst wird der Bahnsteig zwei in Angriff genommen. Es folgen drei, vier und fünf. "Zuerst lassen wir den Belag erneuern, dann die Dächer", erklärt die Bahnsprecherin.

Seit März tut sich nichts mehr an den Weseler Bahnsteigen. Doch soll sich das noch in diesem Monat ändern. FOTO: Nikolei

Läuft alles nach Plan, könnte das insgesamt 3,8 Millionen Euro teure Modernisierungsprojekt Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein. Doch sollte - beispielsweise - ein strenger Winter dazwischenkommen, werden die Bahnsteige erst Anfang 2018 in neuem Glanz erstrahlen.

Natürlich ärgern sich Reisende regelmäßig über die ruhende Baustelle. Aber ebenso groß ist der Verdruss beim Anblick der Eingangshalle. Denn immer wieder passiert es, dass mindestens einer der beiden aufgestellten Mülleimer überquillt. So wie gestern Morgen.

"Das ist kein schöner Anblick. Warum kümmert sich niemand darum?", sagte eine ältere Dame kopfschüttelnd. Drei Mitarbeiter des Ordnungsdienstes in ihren neongelben Westen bestätigten, dass sie von vielen Reisenden angesprochen werden wegen des Mülls. Auch im DB-Reisecenter und in der Bahnhofsbuchhandlung ist das Müllproblem immer wieder ein Thema.

Zuständig für das Leeren der Behälter ist die Deutsche Bahn. "Es gibt gewisse Zyklen, wonach die Bahnhofshalle gereinigt wird", sagt die Bahnsprecherin. Offenbar ist da etwas schief gelaufen oder das Reinigungsteam muss einfach öfter anrücken.

Das wäre auch ganz im Sinne von Dr. Thilo auf'm Kamp, der die McDonald's-Filiale im Bahnhof betreibt. Weil er möchte, dass das Umfeld seines Schnell-Restaurants sauber ist, lässt er seine Mitarbeiter den gröbsten Dreck wegmachen. "Wohlwissend, dass wir die Verpackungen nicht selber achtlos wegwerfen und auch nicht für die Halle verantwortlich sind, kümmern wir uns gerne um ein ordentliches Aussehen des Bahnhofs", sagt der Diplom-Kaufmann, der als Franchisenehmer 14 McDonald's-Filialen betreibt. Und er denkt bereits darüber nach, einen zusätzlichen Müllbehälter in der Eingangshalle aufzustellen.

Die gleiche Idee hat übrigens auch die Bahn, wie die Sprecherin am späten Nachmittag mitteilte. Vielleicht zeigen ja zusätzliche Abfalleimer am Ende die gewünschte Wirkung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Bahnsteig-Sanierung ab Mitte Oktober


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.