| 00.00 Uhr

Wesel
Bauverein: Grüne fordern Volksbank zur Solidarität auf

Wesel. Das Thema Bauverein lässt die Grünen nicht ruhen. Wer nach der ersten abgebrochenen Hauptversammlung noch geglaubt habe, dass "kritische Aktionäre" die Führung des Bauvereins lediglich zur Einhaltung des Aktienrechts bewegen wollten, der müsse erkennen, so die Grünen in einer Mitteilung, dass es ihnen mit dem angezettelten Streit nur um Durchsetzung persönlichen Interessen gehe.

Wer zuerst für extrem teure Verfahrensweisen sorge und sich dann darüber beschwert, dass der Bauverein dafür viel Geld ausgeben müsse, der verdrehe die Realität. Gegen profitorientierte Einzelinteressen, so die Grünen, müssten sich eine dem Gemeinwohl verpflichtete Kommune und deren Töchter mit aller Kraft wehren.

Engagiert hätten die Volksbankvertreter im Rat die gemeinwohlorientierte Ausrichtung ihres Unternehmens behauptet. Die Grünen aber fragen, warum die Volksbank und der nur "nutznießende" Investor den Streit über ihre Aktien dann nicht untereinander austragen. Und sie fragen, warum sich die Volksbank nicht mit Mietern, Aktionären und also allen Bürgen der Stadt Wesel solidarisiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Bauverein: Grüne fordern Volksbank zur Solidarität auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.